Opfer starb noch an der Unfallstelle

Arbeiter (53) auf Baustelle von Metallplatten erschlagen

Nürnberg - Auf einer Baustelle in Nürnberg kam es zu einem Unfall. Dabei wurde ein 53-Jähriger Arbeiter von Metallplatten erschlagen. 

Ein Arbeiter ist auf einer Baustelle in Nürnberg von schweren Metallplatten erschlagen worden. Der 53-Jährige hatte einem Lasterfahrer beim Abladen geholfen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Dabei rutschten mehrere Spunddielen - das sind die Einzelelemente, aus denen Wände zum Abdichten etwa von Erdgruben zusammengefügt werden - von dem Tieflader. „Sie fielen auf den daneben stehenden Mann und verletzten ihn schwer“, schilderten die Beamten. Das Opfer starb am Dienstag noch an der Unfallstelle.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus

Kommentare