Unfall auf Baustelle

Arbeiter von Erdwand verschüttet

Kumhausen - Bei Tiefbauarbeiten in Kumhausen bei Landshut ist ein Arbeiter verschüttet worden. Nach Polizeiangaben brach eine ungesicherte Erdwand ein und begrub den in der Grube stehenden 56-Jährigen bis zum Hals.

Eine halbe Stunde musste der Mann in der misslichen Lage ausharren, dann hatten Arbeitskollegen ihn freigeschaufelt. Mit Schmerzen in der Brust wurde er ins Krankenhaus gebracht. Polizei und Gewerbeaufsicht ermittelten am Donnerstag noch, wie es zu diesem Unfall am Mittwoch kommen konnte und warum die Grube nicht gesichert war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ende einer Ära: Bildungsexperte Josef Kraus hört auf
Da geht eine Ära zu Ende: Josef Kraus (66), seit 30 Jahren Vorsitzender des Deutschen Lehrerverbands, gibt zum 1. Juli sein Amt auf.
Ende einer Ära: Bildungsexperte Josef Kraus hört auf
Wasser statt Glyphosat: So bekämpfen Gemeinden Unkraut
München - Immer mehr Kommunen beschließen, auf ihren Flächen komplett auf Pflanzenschutzmittel zu verzichten. Alternativen wie die Heißwassermethode sind schonender – …
Wasser statt Glyphosat: So bekämpfen Gemeinden Unkraut
Waffenbesitz: Miesbacher Behörde liefert falsche Zahl
Gibt es alarmierende Zahlen zum Waffenbesitz aus dem Landkreis Miesbach? Nein, vielmehr sind die Angaben des bayerischen Innenministeriums falsch. Wie es dazu kam. 
Waffenbesitz: Miesbacher Behörde liefert falsche Zahl
Lkw-Unfall wegen Wildschweinen auf A6
Vohenstrauß - Die Autobahn 6 war am Dienstag wegen eines Lkw-Unfalles blockiert. Der Fahrer wich zwei Wildschweinen aus und geriet ins Schleudern.
Lkw-Unfall wegen Wildschweinen auf A6

Kommentare