Metallteil löst sich

Arbeiter stirbt bei Betriebsunfall

Kempten - Ein schweres Metallteil ist einem Mann im Ostallgäu zum Verhängnis geworden. Er starb bei einem Betriebsunfall.

Ein 65-jähriger Mann ist bei Bauarbeiten in einem Unternehmen in Marktoberdorf im Ostallgäu gestorben.

Nach Angaben der Polizei vom Freitag musste in dem Betrieb ein 14 Meter langes und 1200 Kilogramm schweres Metallteil mit einem Kran versetzt werden. Dabei wurde es verkantet und löste sich darauf ruckartig. Der danebenstehende Arbeiter wurde am Oberkörper getroffen.

Der Mann erlag am Donnerstag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden
Bei Bauarbeiten wurde in Schwandorf eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Für die Entschärfung muss das Krankenhaus evakuiert werden. 
Fliegerbombe neben Schwandorfer Krankenhaus gefunden

Kommentare