Metallteil löst sich

Arbeiter stirbt bei Betriebsunfall

Kempten - Ein schweres Metallteil ist einem Mann im Ostallgäu zum Verhängnis geworden. Er starb bei einem Betriebsunfall.

Ein 65-jähriger Mann ist bei Bauarbeiten in einem Unternehmen in Marktoberdorf im Ostallgäu gestorben.

Nach Angaben der Polizei vom Freitag musste in dem Betrieb ein 14 Meter langes und 1200 Kilogramm schweres Metallteil mit einem Kran versetzt werden. Dabei wurde es verkantet und löste sich darauf ruckartig. Der danebenstehende Arbeiter wurde am Oberkörper getroffen.

Der Mann erlag am Donnerstag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Nachdem 17 Autos auf der A 73 ineinander gefahren sind, mussten 18 verletzte Personen behandelt werden. Die Fahrbahn war für mehrere Stunden gesperrt.
Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Zu einem schrecklichen Unfall kam es am Dienstagmorgen in Regensburg: ein Arbeiter wurde von einem Zug erfasst und getötet.
Kanalarbeiter wird von Zug erfasst - und getötet
Frau konnte nach Notruf nicht gerettet werden - Regensburger Kripo ermittelt
Am Montagabend haben Polizisten eine regungslose Frau in ihrer Wohnung gefunden. Jetzt konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden.
Frau konnte nach Notruf nicht gerettet werden - Regensburger Kripo ermittelt
Mordprozess: Muslim erstach Frau - weil sie zum Christentum konvertierte
Vor einem Supermarkt hatte ein 30-Jähriger im vergangenen Jahr eine zum Christentum konvertierte Frau niedergestochen. Jetzt steht er vor Gericht.
Mordprozess: Muslim erstach Frau - weil sie zum Christentum konvertierte

Kommentare