Betriebsunfall

Arbeiter stirbt in Steinmahlmaschine

Klingenberg am Main - Betriebsunfall in Unterfranken: Ein 48 Jahre alter Arbeiter ist von einer Steinmahlmaschine erfasst und getötet worden.

Der 48-Jährige war am Freitag in einem Betrieb in Klingenberg am Main (Landkreis Miltenberg) im Bereich des Geräts, das Steinreste mit einem Mahlwerk zerkleinert, tätig gewesen. Aus bislang ungeklärter Ursache sei er dann von beweglichen Teilen der Maschine erfasst und in das Innere gezogen worden, teilte die Polizei mit. Der Notarzt habe nur noch den Tod des Mannes feststellen können. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum genauen Ablauf des Unfalls übernommen, auch das Gewerbeaufsichtsamt wurde eingeschaltet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Frühlingswetter kommt nun Kälte-Einbruch - Allergiker atmen auf
Nach einem Super-Frühling müssen die Bayern sich nun auf einen rapiden Temperatur-Einbruch und Schauer gefasst machen. So wirkt sich das Wetter-Tief auf Allergiker aus.
Nach Frühlingswetter kommt nun Kälte-Einbruch - Allergiker atmen auf
Verkehrsstreit eskaliert: Bissiger Motorradfahrer ruft Polizei auf den Plan
Ein Motorradfahrer bewertete ein unglückliches Ausweichmanöver eines Autofahrers über und suchte anschließend die Konfrontation - und das besonders bissig.
Verkehrsstreit eskaliert: Bissiger Motorradfahrer ruft Polizei auf den Plan
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Bei der Theorieprüfung ertappte ein Prüfer zwei Fahrschüler beim Versuch, sich durch den Test zu mogeln. Sie planten, sich über Telefone zu verständigen. 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nachdem es schon in der Vergangenheit zu Vandalismus an einer Kapelle in Aign kam, versuchte ein Unbekannter nun die Kapelle in Brand zu setzen.
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 

Kommentare