Arbeiter stürzt sieben Meter tief

Kronach/Bayreuth - Ein Mann hat sich am Samstag bei einem Arbeitsunfall im oberfränkischen Kronach schwer verletzt. Er stürzte sieben Meter von einem Kran hinunter, teilte die Polizei mit.

Es hieß, den Unfall habe er selbst verschuldet. Zusammen mit einem Kollegen stand der Arbeiter ungesichert auf einer Palette, die er an den Kran gehängt hatte und die er selbst mit einer Fernbedienung steuerte. Die beiden sollten einen Balkon reparieren. Als sie die richtige Höhe erreicht hatten, wollte der Mann den Kran stoppen. Doch dabei drückte er offenbar die falsche Taste und die Palette kippte. Er stürzte in die Tiefe, sein Kollege konnte sich gerade noch an der Palette festhalten. Der Arbeiter verletzte sich bei dem Sturz schwer an Kopf und Beinen, sein Kollege erlitt einen Schock.

dpa

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin missachtet Rotlicht und kollidiert mit Zug - 73-Jährige schwer verletzt 
Ein tragisches Unglück ereignete sich in Geiselhöring. Eine 73-Jährige ist trotz Rotlicht und heruntergefahrener Schranken mit einem Zug kollidiert. 
Autofahrerin missachtet Rotlicht und kollidiert mit Zug - 73-Jährige schwer verletzt 
Kaum zu glauben: Der erste Weihnachtsmarkt  in Deutschland ist eröffnet - für viele ist das zu früh
Der erste Weihnachtsmarkt Deutschlands ist eröffnet. Für Mutige, die in Badekleidung kommen, haben sich die Veranstalter etwas Besonderes ausgedacht.
Kaum zu glauben: Der erste Weihnachtsmarkt  in Deutschland ist eröffnet - für viele ist das zu früh
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - Hilfsaktion für Frau und Kinder gestartet
Auf der B505 bei Höchstadt ist ein Auto in den Gegenverkehr gekracht - ein Familienvater, der mit Frau und fünf Kindern unterwegs war, starb. Jetzt läuft eine …
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - Hilfsaktion für Frau und Kinder gestartet
„Armselige“ Botschaft: Umstrittener Werbespot schockiert Bauernverband
Katjes hat einen Werbespot für vegane Schokolade veröffentlicht. Die industrielle Milchviehhaltung kommt dabei nicht gut weg. Der Bayerische Bauernverband reagiert …
„Armselige“ Botschaft: Umstrittener Werbespot schockiert Bauernverband

Kommentare