+
Die Bundesagentur für Arbeit gab am Donnerstag in Nürnberg die Arbeitslosenzahlen für Mai bekannt.

Arbeitslosenzahl in Bayern auf 235 509 gesunken

Nürnberg - Die Zahl der Arbeitslosen in Bayern ist um rund 14.000 auf 235.509 gesunken - das ist der niedrigste Stand im Mai seit 1992.

Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Prozentpunkte auf 3,5 Prozent, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank die Zahl der Arbeitslosen um 9767.

Die Arbeitslosenquote betrug im Mai 2011 3,6 Prozent. Wie die Risiken der Eurokrise sich auf den Arbeitsmarkt auswirken werden, sei derzeit noch nicht abzuschätzen, sagte der Chef der Regionaldirektion, Ralf Holtzwart. “Trotz der guten Situation auf dem bayerischen Arbeitsmarkt dürfen wir die aktuellen Turbulenzen in Europa nicht außer Acht lassen.“

Beim Blick auf die Arbeitslosigkeit in den einzelnen Regierungsbezirken des Freistaats weist Niederbayern mit 3,0 Prozent die niedrigste Arbeitslosenquote auf. Es folgt die Oberpfalz, wo die Quote im Mai bei 3,1 Prozent liegt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf

Kommentare