Arbeitsunfall mit Starkstrom - Mann in Lebensgefahr

Vöhringen - Bei einem Arbeitsunfall in Vöhringen (Landkreis Neu-Ulm) ist ein 55-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei in Kempten am Samstag mitteilte, sollte der Mann bereits am Freitag in einem Industriebetrieb an einer Mittelspannungsanlage arbeiten. Er betrat jedoch versehentlich eine falsche Schaltanlage, die nicht vom Netz genommen war, und erlitt einen Stromschlag von 20 000 Volt. Der 55-Jährige kam mit schweren Verbrennungen in die Uni-Klinik Ulm. Er schwebte am Samstag noch in Lebensgefahr. Der genaue Unfallhergang ist bislang noch unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Der Landeanflug eines Sportfliegers ist in Niederbayern schiefgegangen. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.
27 Jahre alter Pilot bei Flugunfall in Niederbayern verletzt
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche

Kommentare