+
Die Funde in Augsburg stammen nach ersten Erkenntnissen aus dem ersten Jahrhundert nach Christus.

Tausende Jahre alter Fund

„Für Augsburg einmalig“: Archäologen machen Wahnsinns-Entdeckung

In Augsburg sind bei Ausgrabungen erstmals gut erhaltene römische Mauerreste oberhalb der alten Fundamente entdeckt worden.

Augsburg - „Das ist für Augsburg einmalig“, sagte Grabungsleiter Günther Fleps in Mittwoch. Das sogenannte aufgehende Mauerwerk besteht aus Tuffsteinquadern, die laut Fleps vermutlich die tragenden Mauern für das darüberliegende Gebäude bildeten.

Bislang wurden solche Mauerreste nicht in Augsburg entdeckt, weil die Menschen früher bei Neubauten sich des Steinmaterials von aufgegebenen Gebäuden bedient haben. Dadurch sind fast keine Römermauern erhalten.

Die Funde stammen nach der bisherigen Forschung aus dem ersten Jahrhundert nach Christus. Die Römermauern wurden im Zuge der Sanierung eines Seniorenwohnheims entdeckt. Sie sollen im Keller eines Neubaus nun erhalten werden.

Nach einem sensationellen Fund musste in Schlehdorf zuletzt die Ortsgeschichte umgeschrieben werden.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rettung in letzter Sekunde: 30-Jähriger beinahe mit Auto im See versunken - weil er ausweichen musste
Schlimme Schrecksekunde für einen Autofahrer in Tirol: Nach einem gefährlichen Fehler eines Bikers versank sein Auto in einem Bergsee. Der Mann konnte sich gerade noch …
Rettung in letzter Sekunde: 30-Jähriger beinahe mit Auto im See versunken - weil er ausweichen musste
Mutter und fünf Wochen altes Baby vermisst - Polizei hofft auf Hinweise
Die Polizei Ingolstadt sucht eine junge Mutter und ihr wenige Wochen altes Baby. Möglicherweise ist die Frau in eine andere Stadt weitergereist.
Mutter und fünf Wochen altes Baby vermisst - Polizei hofft auf Hinweise
Tiermisshandlungen im Allgäu: Fachfrau warnt vor weiteren Fällen in Bayern
Einer der größten Milchbauern in Bayern soll seine Kühe schwer misshandeln - das zeigt wohl ein Video. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen.
Tiermisshandlungen im Allgäu: Fachfrau warnt vor weiteren Fällen in Bayern
Rucksäcke zu schwer: Wandertour endet in fast achtstündiger Rettungsaktion
Ein Paar wollte den Watzmann überqueren - doch die Rucksäcke waren zu schwer. Das Paar setzte einen Notruf ab und löste einen fast achtstündigen Rettungseinsatz aus.
Rucksäcke zu schwer: Wandertour endet in fast achtstündiger Rettungsaktion

Kommentare