+
Diesen Quadratmeter hat Peter Kees besetzt.

Land besetzt

Was soll das denn? Dieser Quadratmeter soll ab sofort nicht mehr zu Bayern gehören

Ein Mann hat in der Nähe von Nürnberg einen Quadratmeter Land besetzt - und will darüber sogar Angela Merkel und Markus Söder informiert haben. Was soll das denn?

Nürnberg - „Auf deutschem Staatsgebiet wurde am 17.Mai 2018 ein Quadratmeter Land besetzt und zum arkadischen Hoheitsgebiet erklärt.“ So beginnt eine Pressemitteilung, die von der „Embassy of Arcadia“ (dt.: „Botschaft von Arkadien“) am Pfingstsonntag verschickt wurde.

Weiter heißt es: „Das besetzte Land liegt etwa 30 Kilometer nordöstlich von Nürnberg auf dem Michelsberg in Hersbruck (N 49° 30´ 50.45 ´/ E 11° 25´ 36.91´), gehört ab dem 17. Mai 2018 nicht mehr zur Bundesrepublik und ist auch sonst nicht mehr national gebunden. Fremde Staatsgewalt darf Personen hier nicht mehr belangen.“

Was soll das denn? Wer die Hintergründe nicht kennt, dürfte erst einmal verwirrt sein. Oder vielleicht sogar an die Reichsbürger-Bewegung denken, die Deutschland als legitimen und souveränen Staat nicht anerkennt.

Der Fall ist aber ganz anders gelagert: Wir reden hier von Kunst! Der Konzeptkünstler und Provokateur Peter Kees setzt sich seit Jahren mit der Legende und dem Mythos um Arkadien auseinander. Dazu besetzt er regelmäßig einen Quadratmeter Land in verschiedenen Ecken Europas. Griechenland und Tschechien mussten ebenso bereits daran glauben wie ein Quadratmeter am Walchensee, ist auf der offiziellen Homepage zu lesen

Und natürlich macht es Konzeptkünstler Kees nicht ohne Nachricht an die höchst oberste Stelle: „Die Bundeskanzlerin sowie der Bayerische Ministerpräsident wurden darüber informiert und sind aufgefordert, entsprechende Grundbucheinträge vorzunehmen“, heißt es ebenfalls in der Pressemitteilung.

Was soll das Ganze? Bis ins letzte Detail will Kees das natürlich nicht erklären. „Ein Quadratmeter Arkadien repräsentiert einen Quadratmeter Freiheit, einen Quadratmeter Zufluchtsort, einen Quadratmeter Glück“, meint er laut Medienberichten.

mm/tz

Meistgelesene Artikel

Gendergerechte Sprache in zwei Städten beschlossen - so fallen die Reaktionen aus
Die Stadt Hannover führt eine geschlechtergerechte Amtssprache ein – inklusive umstrittenem Genderstern *. Auch Augsburg erlässt ein Regelwerk, allerdings ohne *. Die …
Gendergerechte Sprache in zwei Städten beschlossen - so fallen die Reaktionen aus
Lehrer handelt blitzschnell und rettet seine Schüler vor einem Bus-Unglück
Ein Lehrer rettete durch beherztes Eingreifen wohl einer ganzen Gruppe von Menschen das Leben auf der A9 in Bayern. Fast wäre es zu einem Bus-Unglück gekommen.
Lehrer handelt blitzschnell und rettet seine Schüler vor einem Bus-Unglück
Junge Mutter (22) tot aufgefunden - Festnahme
War es ein Gewaltverbrechen? Eine junge Mutter (22) ist in der Nacht auf Mittwoch in Bayern ums Leben gekommen. Nun gab es eine Festnahme.
Junge Mutter (22) tot aufgefunden - Festnahme
Minister ausgepfiffen: Enttäuschung nach Scheuers Aussagen zum Brenner-Bahn-Projekt
Nach dem Besuch von Verkehrsminister Scheuer in Rosenheim überwiegt vor Ort die Enttäuschung. Aus Österreich kommt hingegen Lob für das Bekenntnis des Ministers zum …
Minister ausgepfiffen: Enttäuschung nach Scheuers Aussagen zum Brenner-Bahn-Projekt

Kommentare