Tier muss erschossen werden

Mit Armbrust: Unbekannter schießt auf Baby-Wildsau

Ursensollen - Er schoss drei 16 Zentimeter lange Pfeile in ein Wildschwein-Gehege: Dabei verletzte ein unbekannter Armbrustschütze einen Frischling so schwer, dass das Tier eingeschläfert werden musste.

Ein unbekannter Armbrustschütze hat in der Oberpfalz auf Wildschweine in einem Gehege geschossen. Dabei sei ein acht Monate alter Frischling verletzt worden, teilte die Polizei am Montag mit.

Insgesamt seien drei etwa 16 Zentimeter lange Pfeile in dem Gehege in der Gemeinde Ursensollen (Landkreis Amberg-Sulzbach) gefunden worden. Eine Versorgung des Tieres war nach Polizeiangaben aus Sicherheitsgründen nicht möglich. Beim Betreten des Geheges hätte die Bache die Retter angreifen können. Daher erschoss der Besitzer die junge Wildsau. Von dem Armbrustschützen fehlt jede Spur.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Bei einem Unfall eines Reisebusses mit Schülern an Bord sind am Freitag auf der Autobahn 7 bei Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) neun Menschen leicht verletzt worden.
Neun Verletzte bei Unfall eines Reisebusses
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Ein Fan von Regionalligist Wacker Burghausen muss für ein Jahr ins Gefängnis - ohne Bewährung. Der Richter blieb knallhart!
Stadionverbot missachtet - Knast! Dabei forderte sogar die Staatsanwältin Freispruch
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
Unter seinem Roller eingeklemmt ist ein Mann mehrere Stunden auf einer überfluteten Wiese gefangen gewesen. Die Polizei in Unterfranken befreite ihn stark unterkühlt am …
Mofa begräbt Mann - gefangen im Hochwasser
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr
Sturmtief Friederike erreichte Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ in Bayern: Rollerfahrer im Hochwasser gefangen - Lebensgefahr

Kommentare