+
Nach dem gewaltsamen Tod eines 50 Jahre alten Obdachlosen in München hat die Polizei drei Männer als Tatverdächtige ermittelt. Einer der Drei ist bereits gefasst.

Nach Tod von Obdachlosem

Flaucher-Mord: Drei Männer unter Tatverdacht

München - Nach dem gewaltsamen Tod eines 50 Jahre alten Obdachlosen in München hat die Polizei drei Männer als Tatverdächtige ermittelt. Einer der Drei ist bereits gefasst.

Nach dem gewaltsamen Tod eines 50 Jahre alten Obdachlosen in München hat die Polizei drei Männer als Tatverdächtige ermittelt. Einer der Beschuldigten sitzt bereits in Untersuchungshaft. Der 52-Jährige werde der Mittäterschaft verdächtigt, nachdem er seine Anwesenheit am Tatort zur Tatzeit zugegeben habe, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Nach zwei anderen Männern werde noch gefahndet. Das Trio stamme ebenfalls aus dem Obdachlosenmilieu. Das Opfer war am Dienstag an der Isar von einem Passanten tot gefunden worden.

dpa/lby

Meistgelesene Artikel

Augsburg: Jugendliche schlagen Feuerwehrmann tot - Dash-Cam-Video zeigt Auseinandersetzung
In Augsburg starb am Freitag (6. Dezember) ein Feuerwehrmann bei einem Streit mit mehreren jungen Männern. Eine Nichtigkeit soll den Streit ausgelöst haben.
Augsburg: Jugendliche schlagen Feuerwehrmann tot - Dash-Cam-Video zeigt Auseinandersetzung
Jugendliche vor S-Bahn gestoßen: War es Totschlag? Tätern stehen harte Strafen bevor
In Nürnberg wurden zwei Jugendliche von einer S-Bahn überrollt - nachdem sie geschubst wurden. Die Opferfamilien hoffen im Prozess auf Aufklärung.
Jugendliche vor S-Bahn gestoßen: War es Totschlag? Tätern stehen harte Strafen bevor
Hans Söllner offiziell zum Oberbürgermeister-Kandidaten ernannt: Doch vor der Wahl gibt es noch Hürden
Bis jetzt moserte er vor allem über die Politik, jetzt will er selbst mitmischen. Hans Söllner, Bayerns rebellischster Barde, will Oberbürgermeister in Bad Reichenhall …
Hans Söllner offiziell zum Oberbürgermeister-Kandidaten ernannt: Doch vor der Wahl gibt es noch Hürden
Familienvater (30) nach Discobesuch in Würzburg verschwunden - Fund gibt Anlass zur Sorge
Seit Sonntagmorgen wird ein 30-jähriger Familienvater aus Würzburg vermisst. Er war auf dem Heimweg von einem Discobesuch und rief kurz zuvor noch seine Frau an.
Familienvater (30) nach Discobesuch in Würzburg verschwunden - Fund gibt Anlass zur Sorge

Kommentare