Vom Arzt attestiert

312 Artikel geklaut: "Krankhafte Diebin" erwischt

Salzburg - Zweimal wurde sie bereits in diesem Jahr von der Polizei gefasst. Beide Male mit jeder Menge geklauter Artikel. Und die Frau hat eine kuriose Begründung dafür.

Ihren angeblich „krankhaften Drang zum Stehlen“ hat eine 38-Jährige in Österreich und Bayern ausgelebt. Die Frau wurde gleich zweimal mit haufenweiser gestohlener Ware erwischt. Laut Polizei hatte sie zwischen Ende 2015 bis Mitte Mai 2016 insgesamt 312 Artikel wie Modeschmuck, Schuhe, Textilien und Kosmetikartikel aus Geschäften in Freilassing, Salzburg und Wien mitgehen lassen.

Einen Teil davon verkaufte sie über das Internet. Polizisten hatten im Januar 278 gestohlene Waren im Fahrzeug der Frau sichergestellt. Im Mai wurde die 38-Jährige in einem Einkaufszentrum in Salzburg mit 34 gestohlenen Gegenständen geschnappt. Sie gab an, ein Arzt habe bei ihr einen krankhaften Drang zum Stehlen diagnostiziert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Flüchtlingsunterkunft: Brandursache wohl geklärt
Zwei Menschen wurden am Montag bei einem Brand in einer Flüchtlingsunterkunft verletzt. Jetzt gibt es mehr Details über die Brandursache. 
Brand in Flüchtlingsunterkunft: Brandursache wohl geklärt
Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft
Gefesselt, geknebelt und dann erstochen. Im Prozess um den gewaltsamen Tod in einer Asylunterkunft wurden vor Gericht die ersten Plädoyers gesprochen.
Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft
Prostituierten-Mörder von Nürnberg: Jetzt steht der Prozessbeginn fest
Im Mai 2017 soll er zwei Prostituierte ermordet haben. Im Mai beginnt in Nürnberg der Prozess gegen den 21-Jährigen.
Prostituierten-Mörder von Nürnberg: Jetzt steht der Prozessbeginn fest
Verurteilter Reichsbürger: Gericht versteigert Haus und Wohnung
Weil er auf Polizisten geschossen, und einen dabei sogar getötet hatte, war der Reichsbürger Wolfgang P. zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Jetzt hat das …
Verurteilter Reichsbürger: Gericht versteigert Haus und Wohnung

Kommentare