Aschaffenburg

Mann attackiert Menschen in Einkaufszentrum mit Schere

Aschaffenburg - Schock für die Kunden eines Einkaufszentrums in Aschaffenburg: Ein Mann hat dort am Mittwoch mehrere Menschen mit mehreren Stichwaffen attackiert. Er stand unter Drogen.

Ein unter Drogen stehender Mann hat in einem Aschaffenburger Einkaufszentrum mehrere Menschen angegriffen und zwei von ihnen verletzt. Der 25-Jährige soll am Mittwoch in einem der Geschäfte plötzlich mit Stichwerkzeugen auf die Männer losgegangen sein. „Es sind mehrere Tatwerkzeuge zum Einsatz gekommen, möglicherweise waren darunter auch ein Schraubendreher und eine Schere“, sagte ein Polizeisprecher.

Zwei Opfer wurden mit Schnittwunden an Kopf und Hals in eine Klinik gebracht. Eines von ihnen wurde schwer verletzt. Die Männer sollen sich gekannt haben. „Es muss eine Vorbeziehung gegeben haben“, sagte der Sprecher. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Es ist eine Geste, die weit über Straubing hinaus für Respekt und Dankbarkeit sorgt. Auf Facebook wurde sie schon von Tausenden geteilt. 
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - vor den Augen ihres Sohnes
Während einer Bergtour im Bereich des Mannlgrates in den Berchtesgadener Alpen ist eine Urlauberin am Donnerstagabend in den Tod gestürzt. Am Freitag ist die Bergwacht …
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - vor den Augen ihres Sohnes

Kommentare