+
56-Jähriger Tatverdächtiger wurde verhaftet. Er könnte vor 40 Jahren eine 15-Jährige umgebracht haben.

Er ist mittlerweile 56 Jahre alt

Mordverdächtiger nach fast 40 Jahren verhaftet

Vor vier Jahrzehnten wurde ein junges Mädchen ermordet - nun sitzt ein 56-Jähriger in Untersuchungshaft

Aschaffenburg - Rund 40 Jahre nach dem gewaltsamen Tod einer Schülerin in Aschaffenburg hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Der heute 56-Jährige steht im Verdacht, das 15-jährige Mädchen am Abend des 18. Dezember 1979 im Schlosspark der unterfränkischen Stadt ermordet zu haben. Er habe als damals 17-Jähriger das Mädchen gekannt, teilte die Polizei am Montag mit. Der Mann sitze seit Mitte Mai in Untersuchungshaft.

Cold Case: Wie genau die Polizei nach 40 Jahren auf den Verdächtigen gekommen sind, sagen sie noch nicht

Wie genau die Polizei nach fast vier Jahrzehnten auf den Verdächtigen gekommen ist, wollte sie zunächst nicht sagen. Ermittlungen einer Kommission für Altfälle, sogenannte Cold Cases, hätten einen dringenden Tatverdacht ergeben. Der Verdächtige schweige zu den Vorwürfen. Passanten hatten das Mädchen damals gefunden. Auch im Fall der seit 1976 vermissten Schülerin Monika Frischholz gibt es neue Hinweise: Die Polizei hat mit Grabungen begonnen.

In Deutschland gibt es momentan 1000 der sogenannten Cold-Case-Fälle. So wie jene in Lüneburg: Mord, Vergewaltigung, Vermisste: Hat ein Mann diese 200 Horror-Taten verübt? Vor über 30 Jahren wurde auch Dallas-Regisseur Barry Crane brutal ermordet. Nun hat die Polizei in North Carolina einen Verdächtigen gefasst. Auch Rebecca Reusch bleibt weiter vermisst, noch immer fehlt jede Spur von der 15-Jährigen aus Berlin. Nun veröffentlichte ihre Schwester erneut ein emotionales Bild.

Die vermisste Tuong An N. aus Potsdam ist wieder aufgetaucht. Nun wurde offenbar ein Mann festgenommen,die 6-Jährige scheint verletzt zu sein. 

dpa

Meistgelesene Artikel

Autofahrer sichtet „Tiger“ im Bayerischen Wald - das sagt die Polizei
Ein Autofahrer meldete der Polizei Zwiesel, dass er an der Bundesstraße 11 einen Tiger gesehen habe. Die Polizei hat jedoch eine ganz andere Theorie.
Autofahrer sichtet „Tiger“ im Bayerischen Wald - das sagt die Polizei
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
Der Verteidiger des Regensburger Oberbürgermeisters Joachim Wolbergs hat zum Auftakt des zweiten Prozesses gefordert, das Verfahren einzustellen. Das wird jedoch nicht …
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
Messerstecher griff wahllos Frauen an: Hohe Strafe, doch Staatsanwaltschaft wollte mehr
Die Taten machen fassungslos: Innerhalb weniger Stunden hat ein 39 Jahre alter Tatverdächtiger drei Frauen wahllos in der Nürnberger Innenstadt niedergestochen. Jetzt …
Messerstecher griff wahllos Frauen an: Hohe Strafe, doch Staatsanwaltschaft wollte mehr
Deutschlands erster Weihnachtsmarkt öffnet morgen in Bayern - irre Aktion zum Start
Am Donnerstag eröffnet der erste Weihnachtsmarkt Deutschlands. Für Mutige, die in Badekleidung kommen, haben sich die Veranstalter etwas Besonderes ausgedacht.
Deutschlands erster Weihnachtsmarkt öffnet morgen in Bayern - irre Aktion zum Start

Kommentare