+
Tödliches Unglück am Hauptbahnhof Aschaffenburg (Symbolbild). 

Todesfall am Hauptbahnhof Aschaffenburg

Rentner will Regionalexpress noch erreichen - und stirbt dabei tragisch

Mehrere Zeugen beobachteten am Montagnachmittag, wie ein 78-Jähriger am Hauptbahnhof von Aschaffenburg unter einen Zug geriet und starb. 

Aschaffenburg - Ein 78-jähriger Mann ist am Montagnachmittag im Hauptbahnhof Aschaffenburg unter einen Regionalexpress geraten und ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei wollte der Mann gegen 16.45 Uhr den bereits anfahrenden Zug noch erreichen und eine Waggontür öffnen. 

Die Kriminalpolizei Aschaffenburg übernahm noch vor Ort die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang. Derzeit liegen keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden vor.

Laut Zeugenaussagen geriet der Senior zwischen Bahnsteig und Waggon. Er wurde mehrere Meter mitgeschleift, bis der Zug wieder anhielt. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Während des Polizeieinsatzes kam es zu erheblichen Behinderungen im Bahnverkehr. Die Kriminalpolizei wurde durch die Bundespolizei sowie die Aschaffenburger Feuerwehr unterstützt.

mag/dpa

Meistgelesene Artikel

SEK-Einsatz in Ankerzentrum: Polizei ermittelt gegen Bewohner wegen versuchter Tötung
Am frühen Dienstagmorgen kam es im Ankerzentrum in Bamberg zu einem großen Polizeieinsatz. Bewohner hatten Mitarbeiter und Polizisten angegriffen. Die Polizei ermittelt …
SEK-Einsatz in Ankerzentrum: Polizei ermittelt gegen Bewohner wegen versuchter Tötung
Mordfall Peggy: Haftbefehl wegen Mordes gegen 41-Jährigen erlassen
Jahrelang suchten die Behörden nach dem wirklichen Mörder von Peggy Knobloch (†9). Nun hat es eine Festnahme gegeben. Auch Haftbefehl wurde inzwischen gegen einen …
Mordfall Peggy: Haftbefehl wegen Mordes gegen 41-Jährigen erlassen
Oft sind Senioren die Opfer: Organisierte Banden erbeuten Millionen
Durch organisierte Kriminalität ist in Bayern 2017 ein Schaden von 308 Millionen Euro entstanden. Die meisten Fälle verzeichnet das Landeskriminalamt im Bereich der …
Oft sind Senioren die Opfer: Organisierte Banden erbeuten Millionen
Paketbote blockiert Einbahnstraße: Autofahrer beschweren sich - und ernten kuriose Reaktion
Ein Paketfahrer hat in Kempten andere Autofahrer beleidigt. Zuvor war er aufgefordert worden, seinen Wagen zu bewegen.
Paketbote blockiert Einbahnstraße: Autofahrer beschweren sich - und ernten kuriose Reaktion

Kommentare