+
Tödliches Unglück am Hauptbahnhof Aschaffenburg (Symbolbild). 

Todesfall am Hauptbahnhof Aschaffenburg

Rentner will Regionalexpress noch erreichen - und stirbt dabei tragisch

Mehrere Zeugen beobachteten am Montagnachmittag, wie ein 78-Jähriger am Hauptbahnhof von Aschaffenburg unter einen Zug geriet und starb. 

Aschaffenburg - Ein 78-jähriger Mann ist am Montagnachmittag im Hauptbahnhof Aschaffenburg unter einen Regionalexpress geraten und ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei wollte der Mann gegen 16.45 Uhr den bereits anfahrenden Zug noch erreichen und eine Waggontür öffnen. 

Die Kriminalpolizei Aschaffenburg übernahm noch vor Ort die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang. Derzeit liegen keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden vor.

Laut Zeugenaussagen geriet der Senior zwischen Bahnsteig und Waggon. Er wurde mehrere Meter mitgeschleift, bis der Zug wieder anhielt. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Während des Polizeieinsatzes kam es zu erheblichen Behinderungen im Bahnverkehr. Die Kriminalpolizei wurde durch die Bundespolizei sowie die Aschaffenburger Feuerwehr unterstützt.

mag/dpa

Meistgelesene Artikel

73-Jährige überschlägt sich mit ihrem Auto - und stirbt noch an der Unfallstelle
Tragischer Unfall in Unterfranken: Eine 73-Jährige ist ums Leben gekommen, nachdem sich ihr Auto überschlug.
73-Jährige überschlägt sich mit ihrem Auto - und stirbt noch an der Unfallstelle
Hubschrauber-Suche: Gefangener flieht an der Tankstelle aus Polizei-Auto
Eigentlich sollte der Mann abgeschoben werden - an einer Tankstelle in Schwaben ist der Polizei aber ein Gefangener entflohen.
Hubschrauber-Suche: Gefangener flieht an der Tankstelle aus Polizei-Auto
Sportlich, sportlich: Langfinger klauen knapp 1.000 Eishockey-Schläger
Was macht man mit dieser umfangreichen Beute? Fast 1.000 Eishockey-Schläger haben Diebe im Allgäu aus einer Lagerhalle entwendet.
Sportlich, sportlich: Langfinger klauen knapp 1.000 Eishockey-Schläger
Dreharbeiten statt Überfall: Frau übersieht Hinweis und löst Großeinsatz aus
Eine Frau rief in Illertissen die Polizei, weil sie einen vermummten Mann in einer Bank entdeckte. Und alles nur, weil sie ein Schild übersah.
Dreharbeiten statt Überfall: Frau übersieht Hinweis und löst Großeinsatz aus

Kommentare