Attacke mit Laserpointer auf U-Bahnfahrer

Nürnberg - Gefährlicher Streich: Ein 15-Jähriger hat einen U-Bahnfahrer in Nürnberg mit einem Laserpointer attackiert und ist deshalb festgenommen worden.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, fuhr der Zug der Linie U1 am Donnerstagabend gerade in den Hauptbahnhof ein, als der Fahrer von einem Laserstrahl geblendet wurde. Glücklicherweise konnte der 45-Jährige dennoch problemlos bremsen. Mitarbeiter der Verkehrs-Aktiengesellschaft (VAG) fanden kurze Zeit später den Verdächtigen und übergaben ihn an die Polizei. Den Beamten gestand er die Attacke; gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.

Immer wieder sind Piloten, Busfahrer und Lokführer Laserstrahlen ausgesetzt. Vor etwa einem Monat hatte eine betrunkene Frau in Nürnberg die Cockpitbesatzung eines Flugzeuges geblendet. Im vergangenen Oktober war in Hof eine Frau zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden, weil sie einen Laserstrahl auf ein Flugzeug gerichtet hatte. Attacken dieser Art seien keine Kavaliersdelikte, sondern Straftaten, betonte die Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare