Attacke im Zug: Fünf Schläger ermittelt

Nürnberg - Nach einem brutalen Angriff auf Fahrgäste in einem Zug von Lauf nach Nürnberg hat die Polizei fünf junge Männer als mutmaßliche Täter ermittelt.

Sie sollen Anfang Juli in der Regionalbahn grundlos auf Zugreisende eingeschlagen und eingetreten haben, teilten die Beamten am Freitag in Nürnberg mit. Die Gruppe im Alter von 18 bis 21 Jahren habe während der Zugfahrt offensichtlich gezielt Streit gesucht. Zunächst beleidigten die Heranwachsenden mehrere Passagiere. Dann versuchte der Haupttäter, unberechtigterweise die Fahrkarten zu kontrollieren, woraus sich ein heftiger Streit entwickelte.

Obwohl sich die 18 und 21 Jahre alten späteren Opfer zurückhielten, eskalierte die Auseinandersetzung. Es folgten Schläge und Tritte; auch eine unbeteiligte Reisende wurde durch Hiebe verletzt. Die Betroffenen wurden noch am Hauptbahnhof in Nürnberg wegen Prellungen und Schürfwunden behandelt. Die Gewalttäter flüchteten am Bahnhof Nürnberg-Ost aus dem Zug. Zeugenaussagen führten die Ermittler zu den fünf Verdächtigen, die sich nun wegen Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung verantworten müssen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Freitag bei Baggerarbeiten in der Gemeinde Kastenau im Landkreis Rosenheim gefunden. 
Fliegerbombe erfolgreich entschärft: Bewohner dürfen zurück
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Der Abgeordnete Günther Felbinger wartet weiter auf einen Gerichtstermin. Er soll den Landtag um viel Geld betrogen haben, doch das Landgericht priorisiert andere Fälle …
Abgeordneten-Prozess: Auch nach zwei Jahren kein Termin
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
München – Durch neue Projekte summieren sich die Ausgaben des Freistaats 2018 auf 59,9 Milliarden Euro. Die CSU-Fraktion setzt dabei kleine Nadelstiche gegen die …
Bayern erhöht Ausgaben um 524 Millionen Euro
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie
Jahrelang gewann ein Mann aus Nürnberg mit einer grausamen Masche Frauen und deren Vertrauen für sich - anschließend machte er sie bewusstlos und verging sich an ihnen. 
Mann lädt Frauen zu einer Medikamentenstudie ein - dann vergewaltigt er sie

Kommentare