+
Auch am Logistikzentrum Graben bei Augsburg streiken die Amazon-Mitarbeiter weiterhin.

Logistikzentrum bei Augsburg

Auch in Bayern: Amazon-Mitarbeiter streiken weiter

Graben - Mitarbeiter des Internet-Versandhändlers Amazon haben am Dienstag auch in Bayern ihren Streik fortgesetzt. Verdi erwartet, dass rund 450 Beschäftigte die Arbeit niederlegen.

Die Gewerkschaft Verdi erwartet, dass rund 450 Beschäftigte des Logistikzentrums in Graben bei Augsburg die Arbeit niederlegen. Amazon erklärte erneut, dass die Streiks keine Auswirkungen für die Kunden hätten. Ware werde pünktlich geliefert.

Am Montag hatten sich an bundesweit fünf Amazon-Standorten nach Angaben des Unternehmens knapp 1400 Beschäftigte an dem Streik beteiligt. Verdi versucht seit mehr als einem Jahr, den Internet-Versandhändler mit Streiks zu Tarifverhandlungen zu Bedingungen des Einzelhandels zu bewegen. Amazon lehnt das ab und sieht sich selbst als Logistiker. In Schwaben beschäftigt das Unternehmen rund 2000 Mitarbeiter. Der Streik soll bis Mittwoch dauern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schleuser angeklagt: Wegen ihnen sind mindestens sechs Kinder ertrunken
Drei mutmaßliche Schleuser müssen sich seit Dienstag vor dem Landgericht Traunstein verantworten. Sie sollen mindestens sechs Kinder auf dem Gewissen haben.
Schleuser angeklagt: Wegen ihnen sind mindestens sechs Kinder ertrunken
Reifinger Weiher: 30-Jähriger ertrinkt nach Sprung ins kalte Wasser
Ohne sich abzufrischen ist ein 30-Jähriger am Montag in den Reifinger Weiher gesprungen - und bezahlte dafür mit seinem Leben. Taucher konnten den jungen Mann nur noch …
Reifinger Weiher: 30-Jähriger ertrinkt nach Sprung ins kalte Wasser
Vorwürfe gegen Gebirgsjäger in Bad Reichenhall: Ermittlungen eingestellt
Im März waren die Gebirgsjäger in Bad Reichenhall in die Schlagzeilen geraten: Sexuelle Belästigung, Volksverhetzung und Tierquälerei standen im Raum. Jetzt wurden die …
Vorwürfe gegen Gebirgsjäger in Bad Reichenhall: Ermittlungen eingestellt
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Um die Funktionsfähigkeit des Warnsystems zu prüfen, werden am kommenden Mittwoch in vielen Teilen Bayerns wieder die Sirenen heulen. 
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen

Kommentare