Altusried Audi Unfall Zeugen Bayern Baum Westumfahrung Krugzell Feuerwehr
+
Am Sonntag kam es zu einem schweren Unfall bei Altusried. Ein Audi landete auf dem Dach.

Zwei Schwerverletzte

Audi fliegt durch die Luft und überschlägt sich: Zeugen fiel der Wagen schon vorher auf

  • Katarina Amtmann
    vonKatarina Amtmann
    schließen

Am Sonntag (12. Januar) ereignete sich an der Westumfahrung von Krugzell ein schwerer Unfall. Ein Audi kam von der Straße ab und blieb auf dem Dach liegen.

  • Ein schwerer Unfall hat sich bei Altusried ereignet.
  • Ein Audi kam von der Straße ab und überschlug sich.
  • Zeugen war der Wagen bereits zuvor aufgefallen.

Altusried - Am Sonntag kam es an der Westumfahrung von Krugzell gegen 15.35 Uhr zu einem schweren Unfall. Bereits im westlich gelegenen Kreisverkehr von Krugzell fiel mehreren Zeugen ein weißer Audi auf. Dieser fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit und quietschenden Reifen durch den Kreisel und weiter in Richtung Kempten. Das teilte die Polizei mit. 

Landkreis Oberallgäu: Audi überschlägt sich nach Unfall und bleibt auf Dach liegen

Nach einer langgezogenen Linkskurve und einer beginnenden Rechtskurve kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und flog über die beginnende Schutzplanke. Selbst ein mittelgroßer Baum konnte das Fahrzeug nicht bremsen, wie die Polizei weiter mitteilte. Das Fahrzeug überschlug sich landete in einem tieferliegenden Sumpf- bzw. Bachgebiet auf dem Dach. 

Beide Insassen konnten sich nicht selbst auf dem Fahrzeug befreien. Sie mussten von Ersthelfern und der Feuerwehr geborgen werden. Der Fahrer wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus nach Memmingen gebracht, der Beifahrer kam ins Krankenhaus Kempten. Beide wurden bei dem Unfall schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. 

Schwerer Unfall bei Altusried: Weißer Audi verunglückt - Gutachter angefordert

Ein Gutachter wurde angefordert, um das Unfallgeschehen aufzuklären. Der Sachschaden beträgt wohl rund 40.000 Euro. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909-2050 entgegen.

Die Bilder: Audi fliegt durch Luft und überschlägt sich- Zeugen fiel er bereits zuvor auf

Die Meldung der Polizei im Wortlaut

„Am vergangenen Sonntag (12.01.2020) ereignete sich gegen 15.35 Uhr an der Westumfahrung von Krugzell ein schwerer Verkehrsunfall. Bereits im westlich gelegenen Kreisverkehr von Krugzell fiel mehreren Zeugen ein weißer PKW Audi auf, der mit überhöhter Geschwindigkeit und quietschenden Reifen den Kreisel durchfuhr und weiter mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Kempten fuhr. 

Nach einer langgezogenen Linkskurve und einer beginnenden Rechtskurve kam das Fahrzeug alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und schanzte über die beginnende Schutzplanke. Selbst ein mittelgroßer Baum konnte das Fahrzeug nicht bremsen. Mit einem Überschlag landete das Fahrzeug in einem tieferliegenden Sumpf- bzw. Bachgebiet auf dem Dach. Beide Insassen konnten sich selbst nicht aus dem Fahrzeug befreien und mussten von der Feuerwehr und den Ersthelfern geborgen werden. 

Nach ärztlicher Erstversorgung wurde der Fahrer mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus Memmingen und der Beifahrer ins KH Kempten verbracht. Sie erlitten beide schwere Verletzungen. Aufgrund der Schwere des Unfalls wurde ein Gutachter zur Aufklärung des Unfallgeschehens seitens der Staatanwaltschaft Kempten angeordnet. Der Sachschaden wird auf ca. 40 000 Euro geschätzt. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.“

Auf der A7 kam es am Freitag (10. Januar) zu einem tragischen Unfall. Ein Autofahrer löste eine Kettenreaktion aus, ein Audi wurde durch die Luft geschleudert - ein Mann starb. Zu einem schweren Unfall kam es im Dezember auf der A9 bei Ingolstadt. Ein Lkw krachte in ein Polizeiauto - die Beamten wollten ein Pannenfahrzeug sichern. Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen kam es am Mittwochabend (15. Januar) zu zwei schweren Unfällen. Eine Schwangere wurde schwer verletzt - dann krachte es erneut.

Beamten in Österreich fiel am Freitag (17. Januar) ein Auto auf. Sie wollten es kontrollieren und bemerkten massive Schäden an der Front. Dann sahen sie eine Person am Boden.

Alle Nachrichten rund um Bayern lesen Sie immer bei uns.

Kommentare