+
Die hinzugerufene Bergwacht konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

Allgäu

Wander-Unglück: 80-Jährige stürzt 200 Meter in die Tiefe und stirbt

Im Landkreis Oberallgäu ist eine 80-jährige Frau beim Wandern tödlich verunglückt. Sie stürzte 200 Meter in die Tiefe. Ihr Mann fand sie leblos mit schweren Kopfverletzungen.

Oberstdorf - Bei einer Bergwanderung nahe Oberstdorf ist am Samstag eine 80 Jahre alte Frau ums Leben gekommen. Die Frau aus dem Kreis Würzburg war nach Polizeiangaben gegen 13.00 Uhr mit ihrem 82-jährigen Ehemann auf den knapp 1680 Meter hohen Besler unterwegs. Kurz vor dem Gipfel hörte der vorauslaufende Ehemann seine Frau rufen. Sie rutschte über eine Wiese auf einen steilen Abbruch zu, wo sie etwa 200 Meter in die Tiefe stürzte. Unten fand der Mann die Frau mit schweren Kopfverletzungen. An einer Almhütte alarmierte der Hüttenwirt die Bergwacht, die aber nur noch den Tod der Frau feststellen konnte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Friederike“ wütet: Chaos am Münchner Hbf - Freisinger Schuldach droht abzuheben
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
„Friederike“ wütet: Chaos am Münchner Hbf - Freisinger Schuldach droht abzuheben
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Sarah Lombardi wurde bekannt durch DSDS und geriet dann mit dem Rosenkrieg mit Ex-Mann Pietro Lombardi in die Schlagzeilen. Jetzt kommt sie in eine Dorfdisko im Kreis …
Das macht Sarah Lombardi in einem 300-Einwohner-Ort bei Passau
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Am Freitag beginnt in Berlin die Grüne Woche, 400.000 Besucher werden erwartet. Auch der Freistaat will mit Weißwürsten, Milchbar und regionalem Bier Appetit auf Bayern …
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Die umstrittenen Straßenausbaubeiträge sollen fallen - so will es nun auch ganz offiziell die CSU im Landtag. Davon profitieren sollen auch Anlieger, vor deren Haustür …
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem

Kommentare