Auf Beutezug: Diebe schlitzten Lkw-Planen auf

Würzburg - Auf der Suche nach leichter Beute war eine Diebesbande auf Rastplätzen entlang der A 3 Frankfurt-Würzburg unterwegs. Über 80 Lastwagenplanen schlitzten die Diebe auf.

Obwohl sie dabei nichts klauten, hätten die Unbekannten einen Schaden von rund 80 000 Euro angerichtet, teilte die Polizei Würzburg am Donnerstag mit. Als ein Lastwagenfahrer auf dem Autobahnparkplatz Fronberg-Süd in der Nacht zum Mittwoch drei Verdächtige bemerkte, die zwischen geparkten Transportern herumschlichen, rannten diese sofort über die Autobahn zum gegenüberliegenden Parkplatz.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg. Nach den Ermittlungen der Polizei hat die Bande allein auf Parkplätzen zwischen Wertheim-Lengfurt und Helmstadt insgesamt 58 Lastwagen- oder Anhängerplanen aufgeschlitzt. Weitere 23 Mal schlugen sie an den Tank- und Rastanlagen Haidt und Würzburg sowie am Parkplatz Kohlsberg zu. In allen Fällen blieben sie ohne Beute.

Bereits in der Nacht zum Dienstag waren die vermutlich selben Täter auf der Autobahn Würzburg-Frankfurt A 3 in gleicher Weise vorgegangen. An den Rastanlagen Würzburg-Nord und Haidt-Nord schlitzten sie die Planen von 22 Lastwagen auf. Dabei ließen sie Digitalkameras im Wert von mehreren hundert Euro mitgehen. Den hier angerichteten Schaden schätzt die Polizei auf mehr als 10 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grünwalder stirbt beim Tauchen im Starnberger See an berüchtigter Todeswand
Im Starnberger See ist ein Sporttaucher aus Grünwald am Freitag gestorben. Der Unglücksort ist ein beliebtes Tauchrevier: die Allmannshauser Steilwand, an der es …
Grünwalder stirbt beim Tauchen im Starnberger See an berüchtigter Todeswand
Statt Abschiebung jetzt Azubi-Vertrag: Naseer Ahmadi darf wieder backen
Seit gestern steht Naseer Ahmadi wieder in der Backstube. Der Afghane hat seine Arbeitserlaubnis zurückbekommen, im September darf er seine Ausbildung beginnen. …
Statt Abschiebung jetzt Azubi-Vertrag: Naseer Ahmadi darf wieder backen
Bayerns Senioren von Altersarmut bedroht: „Geldsorgen schnüren die Luft ab“
Geldsorgen treiben viele von Bayerns Senioren um. So ist es um das Thema Altersarmut im Freistaat wirklich bestellt.
Bayerns Senioren von Altersarmut bedroht: „Geldsorgen schnüren die Luft ab“
Für 90.000 Euro: Mann bestellt seit Jahren online Waren - bezahlt aber nie
Ein Mann aus dem fränkischen Schwarzenbruck hat sich über Jahre in mindestens 220 Fällen Waren online Waren liefern lassen - aber nie bezahlt. Jetzt entlarvte die …
Für 90.000 Euro: Mann bestellt seit Jahren online Waren - bezahlt aber nie

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.