Schwerer Unfall bei Regensburg

Auffahrunfall mit vier Verletzten auf A 93

Regensburg - Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 93 bei Regensburg sind am Samstag vier Personen verletzt worden, eine davon schwer.

Das gab die Polizei am Samstagnachmittag bekannt. Bei dem Schwerverletzten handele es sich um den Unfallverursacher, sagte ein Polizeisprecher. Der Fahrer habe wohl zu spät gemerkt, dass sich der Verkehr an der Stelle staute; er sei mit seinem Wagen einem anderen Auto aufgefahren. Es kam zum Folgeunfall.

Insgesamt vier Fahrzeuge waren beteiligt. Die Fahrbahnen in Richtung Norden blieben zunächst gesperrt. Der Verkehr staute sich. Die Strecke sollte in Kürze wieder freigegeben werden, sagte der Polizeisprecher am späten Nachmittag.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerer Verkehrsunfall: Zwei Mädchen (11) getötet
Bei einem Unfall in Reischach sind zwei Schülerinnen getötet worden. Beim Überqueren der Straße sind sie von einem Fahrzeug angefahren worden. Die Staatsanwaltschaft …
Schwerer Verkehrsunfall: Zwei Mädchen (11) getötet
Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Viel zu schnell ist ein Raser bei nasser Fahrbahn unterwegs gewesen und hat einen Unfall verursacht, bei dem zwei Kinder gestorben sind. Er kommt glimpflich davon.
Raser fährt auf A9 zwei Kinder tot - und kommt mit Bewährungsstrafe davon
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Polar-Wetter mit Dauerfrost in Bayern: Meteorologe warnt vor Kältetoten
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe
Ein Auto kam in Hof erst im Schaufenster einer Sportgeschäfts zu stehen. Und das, weil der Fahrer die Handbremse vergessen hat.
Handbremse vergessen: Auto kracht in Schaufensterscheibe

Kommentare