Aufregung in Pegnitz

Supermarkt wird wegen zurückgelassenen Taschen evakuiert

Zwei Taschen ohne Besitzer haben in einem Supermarkt in Pegnitz (Landkreis Bayreuth) für Aufregung gesorgt. Kunden mussten das Gebäude verlassen.

Pegnitz - Die beiden hätten am Samstagvormittag in dem Laden gestanden, sagte ein Sprecher der Polizei. Weil sich zunächst niemand meldete, der die Gepäckstücke ihrem Besitzer zuordnen konnte, wurden der Markt und ein angrenzender Parkplatz vorsichtshalber evakuiert. Auch die Straße vor dem Supermarkt wurde zwischenzeitlich von der Polizei gesperrt. Die Technische Sondergruppe des Landeskriminalamts rückte an, um die Taschen zu prüfen. Erste Ergebnisse deuteten laut einem Sprecher nicht auf eine Gefahr hin.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Pleul

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare