+
Die Höhenrettung befestigt die Trage mit dem Verletzten Bauarbeiter am Drehleiterkorb.

Einsatz in Augsburg

Bauarbeiter verletzt: Höhenrettung muss kommen

Augsburg - Ein Arbeiter stürzt am Dienstag auf einen Baugerüst und verletzt sich an der Wirbelsäule. Die Feuerwehr muss ihn aus mehreren Metern Höhe vorsichtig bergen.

Der Sturz ereignete sich am Dienstag Morgen gegen 9.15 Uhr bei Bauarbeiten im Augsburger Stadtteil Lechhausen Ost. Um den Mann wirbelsäulenschonend bergen zu können, rückte die Feuerwehr mit der Höhenrettung an, teilte der Sprecher der Berufsfeuerwehr Augsburg mit.

Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst hoben die Helfer den Arbeiter auf eine Spezialtrage, um die verletzten Wirbel zu schützen. Die Trage wurde anschließend am Drehleiterkorb befestigt, sodass die Feuerwehr den Mann vorsichtig zu Boden fahren konnte. Ein Rettungsfahrzeug brachte ihn ins Krankenhaus, die Verletzungen sind mittelschwer. Die Bergung dauerte etwa eine halbe Stunde.

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Viele Unfälle im Münchner Umland - eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Viele Unfälle im Münchner Umland - eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Folgenschwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels: Zwei Menschen wurden schwer verletzt, nachdem ein 37-Jähriger einem anderen Auto nicht mehr rechtzeitig …
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild
Ein Mercedes fuhr mitten in den Drive-In-Schalter der Bäckerei Kolb. Der Fahrer hatte Gas und Bremse verwechselt. Nun reagierte die Firma auf das Missgeschick - mit …
Mercedes brettert in Drive-In-Schalter: „Brezen Kolb“ reagiert mit ironischem Schild

Kommentare