+
Schüler haben in Augsburg einen verdächtigen Mann beobachtet. (Symbolbild)

Schüler beobachten Verdächtiges

Mann hantiert mit Waffe - Augsburger Schule evakuiert

Aufmerksame Schüler haben am Donnerstagmittag einen Mann beobachtet, der gegenüber ihrer Schule mit einer Waffe hantierte.

Augsburg - Eine Realschule in Augsburg ist am Donnerstag wegen eines in der Nähe beobachteten bewaffneten Mannes evakuiert worden. Die Kinder wurden vorübergehend in einer Kirche untergebracht, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums. Auf dem Schulgelände selbst habe sich der Verdächtige nicht aufgehalten. „Kein Kind war oder ist in Gefahr“, berichtete die Schule nach dem Einsatz.

Tatverdächtiger in Augsburg festgenommen

Der Mann war in den Mittagsstunden bei einem Wohngebäude gegenüber der Schule beobachtet worden, während er mit der Waffe hantierte. Knapp zwei Stunden später konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Die Identität des Mannes war zunächst unklar. 

Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, habe es sich bei der Waffe nicht um eine scharfe Waffe gehandelt, sondern um eine sogenannte Federdruckwaffe.

dpa

Lesen Sie auch: 14-Jähriger ballert mit Schreckschusspistole in Wald herum - Polizei greift ein

Lesen Sie auch: Schulen nach Bombenfund geräumt - Sprengkommando vor Ort

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bestatter kracht mit Wagen in Gegenverkehr, kollidiert mit mehreren Autos – und stirbt
Auf der B20 nahe Marktl am Inn hat sich am Dienstagabend ein schwerer Unfall ereignet. Ein Bestatter war mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten - und hatte …
Bestatter kracht mit Wagen in Gegenverkehr, kollidiert mit mehreren Autos – und stirbt
Schluss mit Bairisch: Darf man seinem Partner den Dialekt verbieten?
Niemand würde sich den eigenen Dialekt verbieten lassen: Das zeigt: Für unser Identitätsgefühl sind wir bereit, zu kämpfen. Das schürt auch Konflikte.
Schluss mit Bairisch: Darf man seinem Partner den Dialekt verbieten?
Todes-Rätsel nach drei Jahren gelöst - durch traurige Internet-Entdeckung
Nach langer Fahndung ist die Identität eines mysteriösen Toten geklärt. Ein Angehöriger hatte im Internet eine traurige Entdeckung gemacht.
Todes-Rätsel nach drei Jahren gelöst - durch traurige Internet-Entdeckung
Polizei kontrolliert Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt nicht schlecht, wer da drin sitzt
Schleierfahnder schauten sich Reisende in einem Bus nach Kroatien auf der A8 genauer an. Bei zwei Männern staunte die Polizei nicht schlecht - und nahm sie sofort fest.
Polizei kontrolliert Reisebus nach Kroatien auf A8 - und staunt nicht schlecht, wer da drin sitzt

Kommentare