Bub (5) allein unterwegs - Aus Möbelhaus ausgebüxt

Augsburg - Einen völlig hilflosen, aber sehr pfiffigen fünfjährigen Buben hat eine Frau in Augsburg einsam auf der Straße aufgelesen. Sie nahm ihn mit zu sich in die Wohnung und verständigte die Polizei.

Der Bub nannte daraufhin fehlerfrei seinen Namen und die Wohnanschrift, konnte aber nach Polizeiangaben vom Mittwoch nicht sagen, wie und warum er auf seine Wanderschaft gelangt war.

Die Beamten brachten den Buben daraufhin zur Wohnung zurück, in der aber niemand anzutreffen war. Deshalb wurde er in den Kindergarten gebracht, zu dem er das Polizeiauto lotste. Auf der Fahrt dorthin erzählte er den Beamten, er sei mit seinem Opa in einem Möbelhaus gewesen, wo er sich in der Spielecke beschäftigt hatte. Wie er auf die Straße gekommen sei, wisse er nicht mehr.

Der Großvater konnte daraufhin verständigt werden, er hatte sich bereits auf die Suche nach seinem Enkel gemacht. Schließlich konnte der Fünfjährige seiner Familie wohlbehalten zurückgegeben werden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare