Bewohner schnellstmöglich evakuiert

Einsturzgefahr! Stadt Augsburg lässt Wohnhaus in der Innenstadt räumen

Wegen Einsturzgefahr hat die Stadt Augsburg ein größeres Wohnhaus in der Innenstadt räumen lassen. Die Bewohner - vor allem pflegebedürftige Senioren - wurden evakuiert.

Wegen Einsturzgefahr hat die Stadt Augsburg in der Nacht zum Samstag kurzfristig ein größeres Wohnhaus in der Innenstadt räumen lassen. Wie ein Sprecher der Stadt in Bayern am Samstag sagte, seien 27 Bewohner in einem Hotel untergebracht worden. Das Gebäude ist im Besitz einer von der Stadt verwalteten Stiftung, darin leben überwiegend pflegebedürftige Senioren.

Lesen Sie auch: Mehrere Tote bei Großfeuer in Kalifornien: Lady Gaga, Kim Kardashian und andere Stars in Gefahr

Ein Gutachter hatte bei der Untersuchung des Hauses festgestellt, dass die Fundamente unterspült wurden. Ein plötzliches Zusammenbrechen tragender Wände sei möglich, hieß es. Der Experte meinte, dass die „unverzügliche Räumung“ des Gebäudes mit 29 Wohnungen und 4 Geschäften notwendig sei. Die Kommune hatte das Schreiben des Ingenieurbüros am Freitag erhalten und daraufhin unverzüglich die Evakuierung angeordnet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare