Frau nach drei Wochen tot aus Bach geborgen

Augsburg - Die Familie hat jetzt Gewissheit: In Schwaben ist am Freitag eine seit den Faschingstagen vermisste Frau tot in einem Bach gefunden worden.

Die 57-Jährige war vermutlich vor drei Wochen auf dem Heimweg in die Friedberger Ach gestürzt und ertrunken. Bereits vor der Entdeckung der Leiche hatte das Polizeipräsidium in Augsburg am Freitag mitgeteilt, dass die Kripo von einem Unglücksfall ausgehe und die Vermisste wohl in das Bachbett gefallen ist.

Wenige Stunden später entdeckte dann ein Zeuge in Rain (Landkreis Donau-Ries) die Tote in dem Gewässer. Die Ermittler wollen nun die genauen Todesumstände klären.

lby

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Ein 55-jähriger Mann hat sich bei der Gartenarbeit in Unterfranken schwer verletzt. Ein morscher Ast wurde dem Mann zum Verhängnis. 
Mann stürzt fünf Meter tief vom Baum - schwer verletzt
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Mit einem Küchenmesser hat eine 34 Jahre alte Frau ihren Ex-Freund in Nürnberg schwer verletzt. Der 38-Jährige schwebt in Lebensgefahr.
Blutiger Streit: Frau attackiert Ex-Freund mit Küchenmesser
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Drei betrunkene Männer haben sich ohne Einladung Zutritt zu einer Studentenparty in Augsburg verschafft und unvermittelt auf die Feiernden eingeschlagen.
Schläger mischen Studentenparty auf - zwei Gäste verletzt
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen
Kilometerweit war eine Rauchsäule am Sonntagmorgen in Oberfranken zu sehen. Der Grund: Ein Feuer war in einer Scheune in Bindlach ausgebrochen. Der Schaden ist enorm.
Bauernhof in Flammen - Rauchsäule kilometerweit zu sehen

Kommentare