Frau übt Schwertkampf in Fußgängerzone

Augsburg - Eine Augsburgerin hat am Dienstag auf offener Straße chinesische Schwertkampfkunst praktiziert, und löste damit einen Polizeieinsatz aus. Einem Passanten war die wild herumfuchtelnde Frau aufgefallen.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte ein Zeuge am Montag gemeldet, dass eine Frau in der Innenstadt mit einem Schwert herumfuchtele.

Die eintreffende Streife stellte fest, dass keine Gefahr bestand.

Bei der Schwertkämpferin handelte es sich um eine 72-Jährige, die ihre morgendlichen Tai-Chi-Übungen durchführte.

Das Schwert war aus Plastik, was aber auf den ersten Blick nicht zu erkennen war. Die Dame wurde gebeten, ihre Übungen in Augsburg künftig an weniger aufsehenerregenden Plätzen abzuhalten.

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Messer-Attacken in Nürnberg: Polizei zeigt Foto der Tatwaffe - und nennt schockierendes Detail über Täter
Nach den Messer-Attacken in Nürnberg hat die Polizei jetzt einen Verdächtigen festgenommen. Ein DNA-Abgleich führte zu dem mutmaßlichen Täter. Die Polizei nennt neue …
Messer-Attacken in Nürnberg: Polizei zeigt Foto der Tatwaffe - und nennt schockierendes Detail über Täter
Glatteis-Horror in Bayern - mehrere Unfälle
Schneebedeckte und glatte Straßen haben in Bayern zu mehreren Unfällen geführt.
Glatteis-Horror in Bayern - mehrere Unfälle
Winter-Wetter: Achtung, DWD gibt mehrere Warnungen heraus
Der Deutsche Wetterdienst warnt vor gefrierendem Regen in ganz Bayern. Aktuell rollt Warmfront an - und das nach sehr starkem Frost. Es droht Glätte.
Winter-Wetter: Achtung, DWD gibt mehrere Warnungen heraus
Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein
Die Staatsanwaltschaft Augsburg ermittelt gegen junge Männer, die eine Schülerin (15) vergewaltigt haben sollen. Mindestens eine der Taten soll sich in einem …
Übergriff in Flüchtlingsunterkunft: Schülerin soll von mehreren Männern vergewaltigt worden sein

Kommentare