In der Augsburger Fuggerei

Mysteriöse Gewalttat: Wo ist das Opfer?

Augsburg - Nach dem mutmaßlichen Angriff auf eine Frau in der Augsburger Fuggerei arbeitet die Polizei weiterhin mit Hochdruck an der Aufklärung des mysteriösen Falles.

Bislang haben die Beamten allerdings keine weiteren Zeugen ausfindig machen können. Auch über das mutmaßliche Opfer wisse man immer noch nicht mehr, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Bislang gehe die Polizei von einer Beziehungstat aus.

Zwei Zeugen hatten angegeben, in der Nacht zum Montag gesehen zu haben, wie ein Mann eine Frau zusammenschlug und den leblos wirkenden Körper anschließend wegtrug. Derzeit könne man nur abwarten, ob die Untersuchung der gefundenen Blutspur etwas ergebe, so der Sprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen
Autofahrer im Freistaat können ihre Knöllchen von der Verkehrspolizei ab Montag auch mit Karte bezahlen. Das Zahlen wie im Supermarkt geht zwar noch nicht direkt beim …
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen

Kommentare