Festnahme in Augsburg

Mann gesteht: Freundin erstochen

Augsburg - Mit mehreren Stichen an Oberkörper und Hals soll ein Mann seine Freundin in Augsburg umgebracht haben. Am Sonntagabend meldete er sich selbst bei der Polizei.

Der 36-Jährige habe am späten Sonntagabend bei der Polizei angerufen und erklärt, seine 20 Jahre alte Freundin getötet zu haben, teilte die Polizei Augsburg am frühen Montagmorgen mit. Die Beamten und ein Notarzt fanden daraufhin die leblose Frau auf dem Boden des Wohnzimmers. Der mutmaßliche Täter habe sich ohne Widerstand festnehmen lassen. Nach Angaben der Polizei sind Beziehungsprobleme das Motiv der Tat.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Bei der Feier der Bayern-SPD zu ihrer Gründung vor 125 Jahren hat die frühere Landesvorsitzende Renate Schmidt ihre Genossen zu einem engagierten und kämpferischen …
125-Jahrfeier der Bayern-SPD - kämpferischer Aufruf zum Wahlkampf
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Es waren nur wenige Millisekunden, die ein Autofahrer gezwungenermaßen unachtsam war - doch seine Niesattacke hat auf der A73 zu einem Unfall geführt. 
Autofahrer muss niesen und fährt ungebremst in die Leitplanke
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Bei einem schweren Unfall am Samstagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen. Die 63-Jährige war in Regensburg gegen eine Hauswand gefahren.
Autofahrerin prallt mit Wagen gegen Hauswand und stirbt
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot

Kommentare