Im August 2013

Mann soll schwangere Ex-Freundin ermordet haben

Augsburg - Die Staatsanwaltschaft hat einen 25-jährigen Augsburger angeklagt, der seine schwangere Ex-Freundin ermordet haben soll.

Der Mann soll Vater des ungeborenen Kindes gewesen sein und befürchtet haben, dass seine neue Freundin sich wegen des Kindes von ihm trennt.

Wie die Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte, soll der Mann am 4. August 2013 die ebenfalls 25 Jahre alte Frau im Badezimmer ihrer Wohnung erwürgt haben. Zuvor war es laut Anklage wegen der Frage der Vaterschaft zum Streit zwischen den beiden gekommen. Die Frau war im siebten Monat schwanger, wenige Minuten nach der Mutter starb auch das ungeborene Kind.

Der Mann stellte sich nach der Tat der Polizei und gab nach früheren Angaben der Ermittler auch zu, die junge Frau getötet zu haben. Die Staatsanwaltschaft hat ihn nun wegen Mordes und Schwangerschaftsabbruchs in besonders schwerem Fall angeklagt. Einen Termin für den Prozess gibt es noch nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Streit eskaliert auf Hochzeitsfeier - jetzt will sich das Brautpaar wieder scheiden lassen
Ein Brautpaar aus Bayern ist bei seiner Hochzeit derart in Streit geraten, dass die Polizei anrücken musste. Auch von Scheidung war die Rede - direkt nach dem Ja-Wort.
Streit eskaliert auf Hochzeitsfeier - jetzt will sich das Brautpaar wieder scheiden lassen
Horror-Fund in Ingolstadt: Frau liegt tot in Keller - jetzt wurde ein Tatverdächtiger festgenommen
Schock in Ingolstadt: Eine Frau wurde tot auf ihrem Anwesen aufgefunden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Ein Tatverdächtiger wurde gefasst.
Horror-Fund in Ingolstadt: Frau liegt tot in Keller - jetzt wurde ein Tatverdächtiger festgenommen
Epileptiker wegen Todesfahrt verurteilt - erst kurz zuvor hatte er den Führerschein zurückbekommen
Ein 32-Jähriger hat bei Würzburg eine junge Frau tot gefahren. Er hatte seine Medikamente gegen Epilepsie nicht genommen. Dennoch war er viel zu schnell unterwegs. 
Epileptiker wegen Todesfahrt verurteilt - erst kurz zuvor hatte er den Führerschein zurückbekommen
Wetter-Chaos am Brenner überrascht Tausende Urlauber - Reporter erläutert Ausmaß
Was eigentlich als erholsames Wochenende im Ahrntal geplant war, wurde für tz-Reporter Uli Heichele und seine Frau durch die Schneewalze am Brenner zu einer Tour ins …
Wetter-Chaos am Brenner überrascht Tausende Urlauber - Reporter erläutert Ausmaß

Kommentare