+
Insgesamt fünf Container brannten auf dem Gelände.

Schwieriger Einsatz für die Feuerwehr

Meterhohe Flammen bei Container-Brand

Augsburg - Heikler Einsatz für die Augsburger Feuerwehr im Gewerbegebiet Mittleres Moos: Dort standen fünf Container in Flammen und drohten, auf die Einsatzkräfte herunterzustürzen.

Die Ursache für das Feuer ist noch nicht bekannt.

Das Feuer war am frühen Mittwochmorgen gegen 2.50 Uhr aus noch unbekannter Ursache ausgebrochen. Schnell standen fünf Container in Vollbrand. Meterhoch schlugen die Flammen aus den übereinander gestapelten Behältern. Wegen der großen Hitze bestand Einsturzgefahr - die Container drohten auf die Feuerwehrmänner zu stürzen. Deshalb mussten sie den Brand auch mit Hilfe einer Drehleiter bekämpfen.

Mehrere Benzinkanister, Ölfässer und Gasflaschen auf dem Gelände erschwerten die Löscharbeiten zudem. Die benachbarten Industriegebäude waren nicht in Gefahr, ein Ausbreiten des Feuers konnten die Einsatzkräfte verhindern. Die Container wurden vermutlich als Maschinen- und Ersatzteillager benutzt.

mb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Mehr als fünf Stunden lang, soll er seine Frau geschlagen und gequält haben. Als er schließlich den Notarzt rief, war es bereits zu spät. Nun wurde der Mann verurteilt. 
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Tragischer Unfall nahe Manching: Am Montag ist ein 42-Jähriger mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht. Die herbeigerufene Feuerwehr erkannte den Fahrer sofort.
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnungen: Höchste Stufe gilt bis 24 Uhr
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark

Kommentare