Razzia im Rotlichtmilieu - Festnahmen

Augsburg - Nach einer Razzia im Augsburger Rotlichtmilieu hat es mehrere vorläufige Festnahmen gegeben. Den Polizisten ging dabei auch ein besonderer Fang ins Netz.

Geschnappt wurde bei der Aktion am Donnerstag nämlich auch der mutmaßliche Kopf einer Bande von Zuhältern, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Augsburg am Freitag mitteilten. Der 28-Jährige sei dringend verdächtig, eine Prostituierte vom Straßenstrich gewaltsam in sein Auto gezerrt und mit Schlägen Geld erpresst zu haben. Der Mann kam in Untersuchungshaft.

Es waren fünf Wohnungen in Augsburg und im nahe gelegenen Gersthofen durchsucht worden. Bei der Aktion stellten die Ermittler auch einen vierstelligen Geldbetrag sicher.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolfoto

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat auch für Dienstag die Menschen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt. Lesen Sie die Details. 
Immer noch Warnungen für Teile Bayerns: Sturmböen und Schnee
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Drei Menschen sind bei einem Unfall mit einem Fahranfänger in Pfeffenhausen bei Landshut verletzt worden, zwei von ihnen schwer.
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Mehr als fünf Stunden lang, soll er seine Frau geschlagen und gequält haben. Als er schließlich den Notarzt rief, war es bereits zu spät. Nun wurde der Mann verurteilt. 
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Tragischer Unfall nahe Manching: Am Montag ist ein 42-Jähriger mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht. Die herbeigerufene Feuerwehr erkannte den Fahrer sofort.
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen

Kommentare