+
Die Kripo sucht diese Schläger: Sie wollten Bargeld herauspressen und verletzten ihr Opfer.

Augsburg: Schlägerduo in der Sparkasse

Augsburg - Weil zwei Gauner nicht das bekamen, was sie wollten, schlugen sie einen 23-Jährigen zusammen. Die Polizei fahndet nun nach den beiden Tätern.

Vor einem Monat kam es in Augsburg zu einer Straftat, die als versuchter Raub begann und mit dem Zusammenschlagen des Opfers endete. Ein 23-jähriger Nachtschwärmer war von zwei Unbekannten angesprochen worden, die beiden jungen Männer boten an, ihn heimzufahren. Tatsächlich aber führte die Fahrt zum Zwölf-Apostel-Platz, wo der 23-Jährige dazu gezwungen wurde, an einem Geldautomaten der Sparkassenfiliale Geld abzuheben. Doch das scheiterte – das Opfer gab wohl aus Nervosität mehrmals eine falsche PIN ein. Das machte nun die beiden Räuber dermaßen rasend, dass sie ihr Opfer zusammenschlugen. Der 23-Jährige erlitt dabei u.a. erhebliche Verletzungen im Gesicht. Die Kripo Augsburg erbittet nun Hinweise auf die beiden Täter unter der Telefonnummer 08 21/3 23 38 10.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Immer noch Unwetterwarnungen für Teile Bayerns: Orkanböen von über 140 Stundenkilometer
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Mehr als fünf Stunden lang, soll er seine Frau geschlagen und gequält haben. Als er schließlich den Notarzt rief, war es bereits zu spät. Nun wurde der Mann verurteilt. 
Frau gequält und erschlagen - zwölf Jahre Haft wegen Totschlags
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Tragischer Unfall nahe Manching: Am Montag ist ein 42-Jähriger mit seinem Wagen gegen einen Baum gekracht. Die herbeigerufene Feuerwehr erkannte den Fahrer sofort.
Wagen kracht gegen Baum - Feuerwehrler müssen toten Kameraden bergen
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark
Der Horror wurde real, aus dem Spaß eine Anzeige: Der Betreiber des Freizeitparks Geiselwind hat nun die Staatsanwaltschaft am Hals. 
Unheimliche Entdeckung: 13-Jährige findet Grabstein ihres Opas im Freizeitpark

Kommentare