+
Die Kripo sucht diese Schläger: Sie wollten Bargeld herauspressen und verletzten ihr Opfer.

Augsburg: Schlägerduo in der Sparkasse

Augsburg - Weil zwei Gauner nicht das bekamen, was sie wollten, schlugen sie einen 23-Jährigen zusammen. Die Polizei fahndet nun nach den beiden Tätern.

Vor einem Monat kam es in Augsburg zu einer Straftat, die als versuchter Raub begann und mit dem Zusammenschlagen des Opfers endete. Ein 23-jähriger Nachtschwärmer war von zwei Unbekannten angesprochen worden, die beiden jungen Männer boten an, ihn heimzufahren. Tatsächlich aber führte die Fahrt zum Zwölf-Apostel-Platz, wo der 23-Jährige dazu gezwungen wurde, an einem Geldautomaten der Sparkassenfiliale Geld abzuheben. Doch das scheiterte – das Opfer gab wohl aus Nervosität mehrmals eine falsche PIN ein. Das machte nun die beiden Räuber dermaßen rasend, dass sie ihr Opfer zusammenschlugen. Der 23-Jährige erlitt dabei u.a. erhebliche Verletzungen im Gesicht. Die Kripo Augsburg erbittet nun Hinweise auf die beiden Täter unter der Telefonnummer 08 21/3 23 38 10.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3

Kommentare