Fußfessel für Vanessas Mörder

Augsburg - Die Vorbereitungen für eine mögliche Freilassung des Mörders von Vanessa werden konkreter. „Wenn es zu der Situation kommt, dann wird es auch eine Fußfessel geben“, sagte der Vorsitzende Richter.

In Konfliktsituationen ruhig bleiben, keinen Alkohol trinken - der Mann nenne hier Allgemeinplätze, kritisierte Staatsanwalt Johann-Peter Dischinger am Donnerstag vor dem Landgericht.

„Welchen Wert hat so ein Plan?“, fragte er. Der heute 30 Jahre alte Täter hatte in einer Gruppentherapie im Jahr 2010 zum Beispiel geschrieben, er werde den Mut aufbringen, Hilfe anzunehmen.

Der Plan wurde am vergangenen Verhandlungstag verlesen. Die Richter untersuchen, ob der Mann nach Verbüßung seiner zehnjährigen Jugendhaft in Sicherungsverwahrung kommt.

Die Vorbereitungen für eine mögliche Freilassung des Mörders der zwölfjährigen Vanessa werden konkreter. „Wenn es zu der Situation kommt, dann wird es auch eine Fußfessel geben“, sagte der Vorsitzende Richter der Jugendkammer des Augsburger Landgerichts, Lenart Hoesch, am Donnerstag. Gutachter Ralph-Michael Schulte forderte, der 30-Jährige bräuchte in Freiheit mindestens eine Psychotherapie-Stunde pro Woche. Die äußere Entlassungssituation sei zwar ausreichend vorbereitet, sagte er. Er sehe aber weiterhin viele Risikofaktoren. Die Richter untersuchen, ob der Täter nach Verbüßung seiner zehnjährigen Jugendhaft in Sicherungsverwahrung kommt. 2002 hatte er in Gersthofen bei Augsburg die zwölfjährige Vanessa erstochen.

2002 hatte er in Gersthofen bei Augsburg die zwölfjährige Vanessa erstochen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jürgen H. fuhr brennenden Tanklaster aus Wohngebiet - und steht jetzt für damals vor Gericht
Er steuerte einen brennenden Tanklaster mit 34.000 Litern Benzin und Diesel aus einem Wohngebiet - und wurde von ganz Bayern als Held gefeiert. Jetzt steht er wegen …
Jürgen H. fuhr brennenden Tanklaster aus Wohngebiet - und steht jetzt für damals vor Gericht
Grünwalder stirbt beim Tauchen im Starnberger See an berüchtigter Todeswand
Im Starnberger See ist ein Sporttaucher aus Grünwald am Freitag gestorben. Der Unglücksort ist ein beliebtes Tauchrevier: die Allmannshauser Steilwand, an der es …
Grünwalder stirbt beim Tauchen im Starnberger See an berüchtigter Todeswand
Statt Abschiebung jetzt Azubi-Vertrag: Naseer Ahmadi darf wieder backen
Seit gestern steht Naseer Ahmadi wieder in der Backstube. Der Afghane hat seine Arbeitserlaubnis zurückbekommen, im September darf er seine Ausbildung beginnen. …
Statt Abschiebung jetzt Azubi-Vertrag: Naseer Ahmadi darf wieder backen
Bayerns Senioren von Altersarmut bedroht: „Geldsorgen schnüren die Luft ab“
Geldsorgen treiben viele von Bayerns Senioren um. So ist es um das Thema Altersarmut im Freistaat wirklich bestellt.
Bayerns Senioren von Altersarmut bedroht: „Geldsorgen schnüren die Luft ab“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.