Beamte teils schwer verletzt

Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig

Mehrere Polizisten wollten Sonntagfrüh eine Schlägerei in der Augsburger Innenstadt schlichten. Doch dann wurden die Beamten plötzlich selbst zur Zielscheibe.

Augsburg - Bei einem nächtlichen Einsatz sind drei Augsburger Polizisten verletzt worden, einer davon schwer. Die Polizisten waren am frühen Sonntagmorgen alarmiert worden, um eine Schlägerei mit fünf Beteiligten in der Augsburger Innenstadt zu beenden. Die Situation eskalierte, als die Beamten einen der Beteiligten in Gewahrsam nehmen wollten.

Der 25 Jahre alte Mann wehrte sich, unterstützt von einer Frau und einem Mann aus der Gruppe, die die Polizisten angriffen. Am Ende überwältigten die Polizisten die Gruppe, ein Beamter wurde aber am Hals so stark verletzt, dass er die Nacht im Krankenhaus verbrachte. Seine zwei Kollegen erlitten Verletzungen an der Hand und am Arm. Die Angreifer waren laut Polizei schwer betrunken. Gegen sie wird nun wegen mehrerer Delikte ermittelt.

Lesen Sie auch:  Blutiger Streit in Augsburg: 19-Jähriger sticht mit Messer zu

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Stefan Puchner/dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Vermeintliche Messer-Attacke entpuppt sich als schmerzhaftes Genital-Unglück
Zunächst hieß es, jemand sei mit einem Messer verletzt worden.  Als die Polizei am Tatort ankam, fand sie einen 53-Jährigen in einer ganz anderen, misslichen Lage.
Vermeintliche Messer-Attacke entpuppt sich als schmerzhaftes Genital-Unglück
Autofahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß mit Lastwagen
Bei dem Frontalzusammenstoß mit einem Lastwagen ist ein 48-jähriger Autofahrer in Oberbayern tödlich verunglückt.
Autofahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß mit Lastwagen
Messer-Attacken in Nürnberg: Polizei hat mehrere Personen im Fokus
In Nürnberg sind innerhalb weniger Stunden drei Frauen durch Stiche auf offener Straße schwer verletzt worden. Der Täter ist flüchtig, die Polizei hat eine Beschreibung …
Messer-Attacken in Nürnberg: Polizei hat mehrere Personen im Fokus
Kripo will nach 42 Jahren mutmaßlichen Mord an Schülerin klären
Mehr als 42 Jahre nach dem Verschwinden eines Mädchens in der nördlichen Oberpfalz will die Polizei einen mutmaßlichen Mord doch noch aufklären.
Kripo will nach 42 Jahren mutmaßlichen Mord an Schülerin klären

Kommentare