Beamte teils schwer verletzt

Polizisten greifen bei Schlägerei ein, doch dann eskaliert die Situation völlig

Mehrere Polizisten wollten Sonntagfrüh eine Schlägerei in der Augsburger Innenstadt schlichten. Doch dann wurden die Beamten plötzlich selbst zur Zielscheibe.

Augsburg - Bei einem nächtlichen Einsatz sind drei Augsburger Polizisten verletzt worden, einer davon schwer. Die Polizisten waren am frühen Sonntagmorgen alarmiert worden, um eine Schlägerei mit fünf Beteiligten in der Augsburger Innenstadt zu beenden. Die Situation eskalierte, als die Beamten einen der Beteiligten in Gewahrsam nehmen wollten.

Der 25 Jahre alte Mann wehrte sich, unterstützt von einer Frau und einem Mann aus der Gruppe, die die Polizisten angriffen. Am Ende überwältigten die Polizisten die Gruppe, ein Beamter wurde aber am Hals so stark verletzt, dass er die Nacht im Krankenhaus verbrachte. Seine zwei Kollegen erlitten Verletzungen an der Hand und am Arm. Die Angreifer waren laut Polizei schwer betrunken. Gegen sie wird nun wegen mehrerer Delikte ermittelt.

Lesen Sie auch:  Blutiger Streit in Augsburg: 19-Jähriger sticht mit Messer zu

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Stefan Puchner/dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Straßensperren und Platzverweise: YouTuber sorgt für Großeinsatz in 40-Seelen-Dorf
In einem 40-Seelen-Dorf in Mittelfranken herrschte am Montag ein Ausnahmezustand. Mehr als 100 Menschen hatten sich versammelt um gegen einen YouTuber zu protestieren. 
Straßensperren und Platzverweise: YouTuber sorgt für Großeinsatz in 40-Seelen-Dorf
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt

Kommentare