1. Startseite
  2. Bayern

Augsburg-Trainer fordert einheitliche Corona-Teststrategie

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Markus Weinzierl
Trainer Markus Weinzierl von Augsburg. © Matthias Balk/dpa

Trainer Markus Weinzierl vom FC Augsburg hat vor dem Saisonendspurt in der Fußball-Bundesliga eine einheitliche Corona-Teststrategie für die Vereine gefordert. „Es gehört geregelt, wie die Vereine testen. Dass sie auch gleich testen“, sagte der Coach am Donnerstag. „Weil wir testen jeden Tag und haben dadurch schon mehrere Spieler am Spieltag nicht dabei gehabt.“

Augsburg - Nach Angaben des 47-Jährigen gibt es seitens der Deutschen Fußball Liga mit Blick auf Corona-Tests keine klaren Richtlinien. „Ich weiß, dass das in den Vereinen unterschiedlich gehandhabt wird, und ich finde, dass sowas jetzt auch in der Schlussphase in den letzten sechs, acht Spieltagen auch von der DFL geregelt gehört“, sagte Weinzierl. Schließlich stünden die Clubs im Abstiegskampf in einem engen Wettbewerb. „Da sollten wir relativ gleiche Bedingungen haben.“ dpa

Auch interessant

Kommentare