+
Trotz Wiederbelebungsversuchen erlag der 45-Jährige seinen schweren Verletzungen.

An Baum geprallt: 45-Jähriger tot

Augsburg - Bei zwei Verkehrsunfällen in Schwaben sind ein 45-jähriger Autofahrer getötet und ein Fußgänger verletzt worden.

Nach Polizeiangaben vom Dienstag war der 45-Jährige in den Morgenstunden im Landkreis Augsburg auf freier Strecke in einer leichten Kurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde er in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Trotz Wiederbelebungsversuchen starb er noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen.

In der Augsburger Innenstadt war den Angaben zufolge am Vortag ein Wagen wegen überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern geraten. Als der 20-jährige Fahrer gegensteuerte verlor er die Kontrolle über das Auto und geriet auf dem Gehweg in eine Fußgängergruppe. Ein 17-Jähriger wurde dabei über die Motorhaube geschleudert und verletzt. Zwei weitere junge Männer wurden nur gestreift und blieben unverletzt. Das Unfallauto kam erst nach dem Aufprall an die Außenmauer des Augsburger Doms zum Stehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Zell am Main - Ein Motorradfahrer ist in Unterfranken frontal mit einem Laster zusammengeprallt und gestorben. Der Biker wollte gerade Überholen, als es zu dem schlimmen …
Motorradfahrer stößt mit Lastwagen zusammen und stirbt
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Biessenhofen - Von wegen, das Geld legt nicht auf der Straße: Ein 57-Jähriger hat bei einem Bahnübergang im schwäbischen Biessenhofen einen satten Geldbetrag gefunden. …
Mann findet große Geldsumme und reagiert sehr edelmütig
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Auf der A7 verursachte ein Sattelzug einen Unfall mit hohem Sachschaden. Dem Fahrer wurde nicht grundlos der Führerschein entzogen.
Sattelzug kippt um und verursacht hohen Schaden
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt
Eine Verkehrskontrolle beim Autobahnkreuz Nürnberg wurde einem ungarischen Drogenkurier zum Verhängnis. Seine Ware wird er wohl nicht mehr transportieren können.
Drogenkurier mit fünf Kilogramm Amphetamin erwischt

Kommentare