Einen Tag nach neuem Gesetz

Wegen illegalem Autorennen vor Gericht - Die Angeklagten streiten alles ab

Zwei wegen illegaler Autorennen angeklagte Fahrer haben vor dem Augsburger Amtsgericht die Vorwürfe bestritten.

Augsburg - Ein 26-Jähriger sagte zu Beginn des Prozesses am Mittwoch, dass er ganz normal auf der Bundesstraße in Augsburg gefahren sei. Der 24 Jahre alte Mitangeklagte ließ seinen Verteidiger erklären, dass keine Rennen gefahren worden seien. Die zwei Männer sollen sich mit einem dritten Fahrer Beschleunigungsfahrten geliefert haben. Eine mit einer Videokamera ausgestattete Streife der Polizei hatte die Fahrten dokumentiert.

Die beiden Angeklagten sollen am 14. Oktober 2017 - einen Tag nachdem ein neues Gesetz gegen Autorennen in Kraft getreten ist - Rennen gefahren sein. In der Vergangenheit wurden verbotene Rennen nur als Ordnungswidrigkeit gewertet, nun handelt es sich um Straftaten. Der dritte Fahrer hatte einen entsprechenden Strafbefehl akzeptiert. Die beiden anderen Angeklagten legten gegen eine Geldstrafe und Führerscheinentzug Einspruch ein, so dass es nun zum Prozess kam. Das Urteil sollte noch am Mittwoch verkündet werden.

Lesen Sie auch: Wegen eines illegalen Autorennens sind zwei 21 Jahre alte Männer vom Amtsgericht Dachau zu Geldstrafen verurteilt worden.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa / Steffen Schmidt

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Großbrand verursacht enormen Schaden in Ankerzentrum für Asylbewerber - Polizei ermittelt
Am Samstag gab es in einem sogenanntem Ankerzentrum für Asylbewerber in Bamberg ein Feuer. Nun ermittelt die Polizei, wieso der Brand ausbrach.
Großbrand verursacht enormen Schaden in Ankerzentrum für Asylbewerber - Polizei ermittelt
Wildschwein rennt auf die Bundesstraße - heftiger Unfall mit Motorradfahrer
Zu einem schweren Unfall kam es am späten Samstagabend im Landkreis Hof. Ein Biker erfasste ein Wildschwein. 
Wildschwein rennt auf die Bundesstraße - heftiger Unfall mit Motorradfahrer
Verkehrsunglück bei Bahnübergang: Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Zug
An einem Bahnübergang in Niederbayern ist eine 42-Jährige in ihrem Auto von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden.
Verkehrsunglück bei Bahnübergang: Autofahrerin stirbt nach Zusammenstoß mit Zug
Landwirt von seinem Traktor überrollt und schwer verletzt
Bei Holzarbeiten ist ein 79-jähriger Landwirt von seinem Traktor überrollt und schwer verletzt worden.
Landwirt von seinem Traktor überrollt und schwer verletzt

Kommentare