Bei einem Arbeitsunfall in der Nähe von Augsburg kam ein Mann ums Leben.
+
Bei einem Arbeitsunfall in der Nähe von Augsburg kam ein Mann ums Leben. (Symbolbild)

Kriminalpolizei ermittelt

Tödlicher Arbeitsunfall auf Baustelle: Mann wird von Gerüstteilen erschlagen

  • Thomas Eldersch
    vonThomas Eldersch
    schließen

Am Donnerstagabend kam es in der Nähe von Augsburg zu einem schweren Arbeitsunfall. Dabei wurden zwei Arbeiter verletzt. Einer erlag jetzt seinen schweren Verletzungen.

Neusäß/Steppach - Bei einem Arbeitsunfall in Steppach in der Nähe von Augsburg* ist ein Mann schwer verletzt worden. Einen Tag später starb er in einem Krankenhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Arbeitsunfall auf Baustelle bei Augsburg: Gerüstteile stürzen in Baugrube

Der Unfall geschah am Donnerstagabend gegen 18 Uhr auf einer Baustelle in der Alten Reichsstraße in Steppach, wie die Polizei Schwaben Nord in einer Pressemitteilung bekannt gab. Zwei Arbeiter - 31 und 42 Jahre alt - waren in einer Baugrube zugange, als sich mehrere Teile von einer Gerüst-Plattform lösten. Sie stürzten in die Baugrube und trafen die Männer.

Beide Arbeiter wurden von den herabfallenden Teilen verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Der 42-Jährige erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er am Freitag in der Klinik verstarb. Der 31-Jähriger erlitt nur leichte Verletzungen.

Die Kriminalpolizei Augsburg* hat nun die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Sie werden bei Arbeitsunfällen mit tödlichem Ausgang generell hinzugezogen. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Die Polizeimeldung des Polizeipräsidiums Schwaben Nord im Wortlaut

Neusäß - Am Donnerstag, den 27.05.2021, kam es im Gemeindeteil Steppach in der Alten Reichsstraße gegen 18:00 Uhr zu einem tragischen Betriebsunfall. Auf einer Baustelle wurden zwei Arbeiter im Alter von 42 und 31 Jahren verletzt, als Teile einer Gerüst-Plattform auf die in der Baugrube befindlichen Männer stürzen. Der 42-Jährige wurde hierbei so stark verletzt, dass er noch am selben Tag im Krankenhaus verstarb. Der 31-Jährige blieb hingegen leicht verletzt. Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen bezüglich des Arbeitsunfalls aufgenommen, um die Ursachen des tödlichen Ausgangs zu ermitteln.

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem Freistaat gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Bayern-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion