Die Leuchtschrift "Unfall" ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei in Kiel zu sehen
+
Zu einem tödlichen Unfall kam es auf der B300 bei Schrobenhausen.

Jede Hilfe kommt zu spät

Horror-Unfall auf Bundesstraße: Autofahrer gerät in Gegenfahrbahn - Zwei Männer sterben bei Frontalcrash

  • Marion Neumann
    vonMarion Neumann
    schließen

Zu einem fürchterlichen Unfall kam es auf der B300 bei Schrobenhausen. Ein Auto geriet auf die Gegenfahrbahn. Zwei Autofahrer kamen bei dem Zusammenstoß ums Leben.

  • Auf der B300 bei Schrobenhausen ereignete sich ein tödlicher Unfall.
  • Zwei Männer kamen dabei ums Leben - ein weiterer Autofahrer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.
  • Aus noch ungeklärter Ursache war ein Auto auf die Gegenfahrbahn geraten.

Schrobenhausen - Auf der B300 bei Schrobenhausen kam es am Dienstagabend (27. Oktober) gegen 17.45 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Wie die Polizei mitteilt, starben zwei Personen noch an der Unfallstelle an ihren tödlichen Verletzungen.

Laut der Polizeiinspektion Schrobenhausen, die für die Unfallaufnahme zuständig war, befuhr ein 38-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm mit einem Ford die B300 von Augsburg kommend in Richtung Regensburg. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er zwischen den Ausfahrten Peutenhausen und Schrobenhausen-Süd auf die Gegenfahrbahn der hier dreispurigen Bundesstraße.

Bundesstraße 300 bei Schrobenhausen: Autofahrer gerät in Gegenfahrbahn - Zwei Männer sterben bei Frontalcrash

Zur selben Zeit befuhren zwei aus dem Landkreis Aichach-Friedberg bei Augsburg* stammende Männer mit ihren beiden Autos die B300 in entgegengesetzter Fahrtrichtung. Der 35-Jährige überholte mit seinem BMW den 25-jährigen VW-Fahrer auf der Überholspur, als es zum Frontalzusammenstoß zwischen dem BMW und dem entgegenkommenden Ford kam. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es anschließend noch zu einer Kollision zwischen dem BMW und dem VW.

Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass der Ford- und der BMW-Fahrer in ihren Fahrzeugen eingeklemmt wurden und noch an der Unfallstelle verstarben. Der 25-jährige VW-Fahrer wurde mit schweren Verletzungen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 40.000 Euro. In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Ingolstadt wurde ein Gutachter mit der Unterstützung der Unfallaufnahme beauftragt.

Tödlicher Unfall auf B300 bei Schrobenhausen: Großeinsatz läuft - Unglücksstelle gesperrt

Ein Großaufgebot von Feuerwehren aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen und Rettungsdienst waren vor Ort. Die Bergung der verunfallten Fahrzeuge dauert zur Stunde weiter an. Die B300 ist im Bereich der Unglücksstelle gesperrt. (nema)

Ebenfalls zu einem tödlichen Unfall war es im Sommer 2020 nahe Augsburg gekommen. Ein VW-Bus krachte frontal in einen Lkw - die 25-jährige Fahrerin war sofort tot.

Weitere Nachrichten aus Augsburg lesen Sie immer aktuell hier. Nachrichten aus ganz Bayern lesen Sie außerdem hier. (*Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion