Ausbau von ICE-Strecke - Behinderungen

München/Nürnberg - Bahnreisende müssen sich an diesem Wochenende wegen Bauarbeiten auf der ICE-Strecke von München nach Nürnberg auf Verspätungen und Zugausfälle in erheblichem Umfang einstellen.

Der Abschnitt zwischen Ingolstadt und Petershausen im nördlichen Landkreis Dachau wird für Hochgeschwindigkeitszüge mit bis zu 190 Stundenkilometern fit gemacht. Nach Angaben eines Bahnsprechers beginnt der Sonderfahrplan am Samstag um 11.15 Uhr.

Auf der Linie Essen-Frankfurt-Nürnberg-München fallen die Fernverkehrszüge der Teilstrecke zwischen Nürnberg und München ganz aus. Stattdessen wird über Augsburg umgeleitet, der Halt in Ingolstadt fällt aus. Zwischen Ingolstadt und Nürnberg gibt es Ersatzzüge. Um nach Petershausen zu kommen, müssen Reisende auf die S2 ausweichen, von dort fahren Express-Busse nach Ingolstadt. Auch zwischen München und Ingolstadt werden Busse eingesetzt. Von Montagmorgen an fahren die Züge wieder nach den normalen Fahrplänen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Zwei Autos sind am Sonntagabend in der Nähe von Friedberg ineinander gekracht und in den Straßengraben geschleudert worden. Dabei wurden sieben Menschen verletzt, bei …
Stoppschild nicht beachtet: Sieben Menschen bei Unfall verletzt
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen

Kommentare