+
(Symbolbild)

Ausflügler missbrauchen Gleise als Wanderweg

Bayreuth - Mit der riskanten Zweckentfremdung einer oberfränkischen Bahnstrecke hat derzeit ein privater Bahnbetreiber zu kämpfen. Eine wachsende Zahl von Wanderer nutzen die Bahngleise als Wanderwege.

Mangels eines ordentlichen Wanderwegs wichen immer mehr Wanderer auf die Bahnstrecke Bayreuth-Weidenberg aus, klagte die Deutsche Regionaleisenbahn GmbH am Dienstag in einer Mitteilung. Vor allem an Wochenenden und bei schönem Wetter durchstreiften Ausflügler auf dem Gleiskörper die reizvolle Region zu Füßen des Fichtelgebirges, hätten Sicherheitskräfte des Streckenbetreibers festgestellt.

Das Unternehmen warnt, dass das Wandern auf Bahnstrecken eine lebensgefährliche Ordnungswidrigkeit sei. Die eingleisige Strecke werde nämlich häufig von Sonderzügen befahren. Es genüge daher nicht, in den Fahrplan zu sehen, um sicher zu sein, das gerade kein Zug die Strecke passiere. Die Strecke Bayreuth-Weidenberg wird an Werktagen regulär einmal pro Stunde und Richtung befahren, am Wochenende werden die Züge durch Busse ersetzt. Für Sonderzugfahrten steht die Strecke aber auch an Sonn- und Feiertagen zur Verfügung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung
Gegen die Security der Erstaufnahme für Asylbewerber in Donauwörth wird ermittelt. Die Polizei Dillingen hat am Mittwoch eine Razzia durchgeführt.
Razzia bei Security von Erstaufnahme-Einrichtung
Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hohe Rauchschwaden auf der Autobahn: Ein Wagen brannte am Mittwoch auf der A93 lichterloh. 
Mercedes brennt auf der A93 aus - Autobahn Richtung München komplett gesperrt
Hakenkreuze und fremdenfeindliche Sprüche: Jugendliche gestehen Graffitis
Jugendliche sprühen Hakenkreuze und ausländer- und judenfeindliche Sprüche quer durch Kürnach - Täter offenbar geständig.
Hakenkreuze und fremdenfeindliche Sprüche: Jugendliche gestehen Graffitis
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Ein Vater stirbt vor Augen seines Sohnes (10) bei einem Horror-Unfall in Achslach. Der Zehnjährige liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Jetzt hat die Polizei einen …
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.