+
Naturdenkmal: die Partnachklamm.

Vom Tegernsee bis zur Glentleiten

Endlich Ferien... Hier kommen die besten Ausflugstipps I

Wir haben für Sie 70 Ausflugstipps in der Region gesammelt – darunter die Klassiker (die nicht umsonst Klassiker sind), aber auch unbekanntere Ziele. Heute: Teil I.

1. Der Tegernsee

Die herrliche Landschaft des Tegernseer Tals zeigt sich vom Wasser aus einer ganz anderen Perspektive. Die Bayerische Seenschifffahrt Tegernsee bietet eine Rundfahrt über den ganzen See, angesteuert werden verschiedene Stationen wie Tegernsee, Gmund oder Rottach-Egern. Idealer Ausgangspunkt ist Gmund. An heißen Tagen lockt ein Bad an der Tegernseer Point oder ein kühles Bier im Bräustüberl in Tegernsee. Auch ein Abstecher ins Olaf-Gulbransson-Museum in Tegernsee lohnt sich immer. Und wer sportlich unterwegs ist: 300 beschilderte Wanderwege hat das Tegernseer Tal zu bieten.

Pritschl-Gaudi am Tegernsee: Diese zwei Freundinnen genießen den Sommer bei Gmund.

2. Partnachklamm

Die 1912 zum Naturdenkmal erklärte Partnachklamm nahe Garmisch-Partenkirchen zieht jedes Jahr über 200 000 Besucher in ihren Bann. Sie ist mit ihren steilen Felswänden, schmalen Pfaden und wilden Wasserfällen ein unvergessliches Erlebnis.

3. Flughafen

Der Besucherpark des Münchner Flughafens im Erdinger Moos ist auch ein lohnendes Ausflugsziel, wenn man nicht in den Urlaub fliegt. 172 Stufen führen zu der 28 Meter hohen Aussichtsplattform, von der aus sich wunderbar die ankommenden und abfliegenden Flugzeuge beobachten lassen. Wer die Flughafenwelt genauer kennenlernen will, kann auch eine Airport-Tour machen. Dabei gibt es einen Blick hinter die Kulissen – ob Terminal, Tower, Fracht oder Abfertigung.

4. Allianz-Arena

Von der A 9 aus sieht man sie, spielt der FC Bayern, leuchtet sie in Rot: die 2005 eröffnete Allianz-Arena. Mit einem geschulten Arena-Guide können sich die Besucher zeigen lassen, warum die Allianz-Arena das schönste Fußballstadion der Welt ist. Infos unter www.allianz-arena.com

5. Lenbachhaus

Das Lenbachhaus in München mit seinem Neubau – an ihm führt für Kunstinteressierte kein Weg vorbei. Die städtische Galerie wurde 2013 generalsaniert, seinen Weltruhm verdankt das Museum der einmaligen Sammlung von Werken der Gruppe der Blaue Reiter. Lenbachhaus, Luisenstraße 33, mittwochs bis sonntags 10 bis 18 Uhr, dienstags 10 bis 20 Uhr.

6. Wallberg

Am Fuße des Wallbergs liegt der Tegernsee, und vom 1722 Meter hoch gelegenen Gipfel schaut man bis in die Alpen hinein. Im Sommer ist der Wallberg herrlich zum Wandern und im Winter zum Rodeln. Die Wallbergbahn fährt von Rottach-Egern auf das Wallbergplateau.

7. Freilichtmuseum Glentleiten

Wie war das bäuerliche Leben in Bayern früher? In mehr als 60 historischen Gebäuden erhält der Besucher einen Einblick in den ländlichen Alltag der Menschen in Oberbayern. Das größte Freilicht-Museum Südbayerns liegt hoch über dem Kochelsee und ist von München aus über die A95 erreichbar.

Altes Handwerk in der Glentleiten.

8. Ilka-Höhe

Von hier oben hat man einen wunderbaren Blick auf den Starnberger See und die Alpen. Ein schöner Spaziergang führt von Tutzing auf die Panoramahöhe auf 726 Metern.

9. Ebersberger Forst

Auch der Osten Münchens lockt mit tollen Naherholungsgebieten. Viele Rad- und Wanderwege gibt es im Ebersberger Forst, er ist mit 90 Quadratkilometern das größte geschlossene, nicht alpine Waldgebiet Mitteleuropas. Gelungener Startpunkt ist das Museum „Wald und Natur“. Ludwigshöhe 2, vom Ebersberger Bahnhof zu Fuß in einem längeren Spaziergang zu erreichen, März bis November 11 bis 18 Uhr.

Lesen Sie hier Teil II unserer Serie

Meistgelesene Artikel

Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht
Eine 27-jährige Frau soll in Lindau am Bodensee ihre 85-jährige Großmutter erstochen und ihre 55-jährige Mutter lebensgefährlich verletzt haben.
Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Lindau: Ein 27-Jähriger führt die Polizei zu einer Wiese - was dort vergraben ist, schockiert selbst erfahrene Beamte.
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Nach Todes-Schuss in Nittenau: Polizei eilt wegen Knall zu Scheune - und findet Überraschendes
Wohl alarmiert durch einen kürzlich erschossenen Mann, ist die Polizei in Nittenau hellhörig. Als Beamte Geräuschen in einer Scheune folgten, stießen sie allerdings auf …
Nach Todes-Schuss in Nittenau: Polizei eilt wegen Knall zu Scheune - und findet Überraschendes
Messer-Attacke in Schrebergarten: Streit zwischen zwei Männern eskaliert - Opfer ist tot
Ein Streit zwischen zwei Männern ist in einer Schrebergarten-Anlage in Ingolstadt am Freitagmorgen offenbar so eskaliert, dass einer der beiden ein Messer zog und …
Messer-Attacke in Schrebergarten: Streit zwischen zwei Männern eskaliert - Opfer ist tot

Kommentare