+
Zufluchtsort des Märchenkönigs: Die Luftaufnahme zeigt die Roseninsel im Starnberger See.

Teil 2: Von Weilheim bis Linderhof

Endlich Ferien... Hier kommen die besten Ausflugstipps, Teil II

Wir haben für Sie 70 Ausflugstipps in der Region gesammelt – darunter die Klassiker (die nicht umsonst Klassiker sind), aber auch unbekanntere Ziele. Heute: Teil II.

10. Fußgängerzone Weilheim

Sie ist die älteste Fußgängerzone im Oberland und feierte im vergangenen Jahr ihren 40. Geburtstag: Die Schmiedstraße in Weilheim lädt zum Bummeln ein. In einem der netten Cafés rund um den Marienplatz lässt es sich gut vom Shopping ausruhen.

11. Murnauer Moos

Das Murnauer Moos zählt zu den größten zusammenhängenden Moosgebieten Mitteleuropas. Auf etwa 32 Quadratkilometern fügen sich hier Moore, Feuchtwiesen und Waldflächen zusammen. Es ist ein Refugium für vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Perfekt zum Wandern ist der 12 Kilometer lange Bohlenweg, der komplett aus Holzbohlen besteht und das Hochmoor Lange Filz durchquert.

12. Schloss Linderhof

Das kleine Schlösschen liegt in den Ammergauer Alpen und wurde 1872 bis 1878 von König Ludwig II. im Stil des Rokoko als „Königliche Villa“ gebaut. Es gilt als das Lieblingsschloss des Märchenkönigs. Rund um das Schloss gibt es herrliche Spazierwege, täglich finden Führungen durch das Schloss statt.

13. Taubenberg

Eine tolle Aussicht auf die Schlierseer und Tegernseer Berge und manchmal bis nach München hat man von diesem 896 Meter hohen Berg bei Warngau im Landkreis Miesbach. Die Wanderung von Warngau aus ist familienfreundlich. Wer oben ist, sollte auch noch die 105 Stufen des 1911 eröffneten Aussichtsturms erklimmen. Den Schlüssel gibt es gegen Pfand im Berggasthof Taubenberg.

14. Roseninsel im Starnberger See

Einen besonderen Reiz hat diese kleine und einzige Insel im Starnberger See. Neben dem romantischen Rosengarten nach Peter Joseph Lenné lockt auch ein Casino. Einst gaben sich hier König Ludwig II. und Österreichs Kaiserin Sisi ein Stelldichein. Mit dem Dampfer kann man von Starnberg aus nach Possenhofen fahren. Von dort aus dauert es etwa 45 Minuten zu Fuß bis zum Anleger. Mit einem kleinen Elektroboot setzen die Besucher zur Roseninsel über. Alles sehr beschaulich.

15. Kaiserin Elisabeth Museum

Das Museum befindet sich direkt im historischen Bahnhof in Possenhofen, die Ausstellung widmet sich, wie der Name sagt, Kaiserin Elisabeth, die 1869 mit ihrem Salonwagen dort ankam und den hochherrschaftlichen, mit prächtigem Stuck verzierten Wartesaal benutzte.

Für Sisi-Fans ein Muss: Das Kaiserin Elisabet Museum.

16. Schloss Neuschwanstein

Das prachtvolle Schloss des Märchenkönigs Ludwig II. liegt bei Schwangau im Ostallgäu. Es ist ein Magnet für Touristen aus der ganzen Welt und auch jeder Oberbayer sollte das Schloss einmal selbst besucht haben. Eine Führung durch die Räume lohnt sich, früh auf- und anstehen empfiehlt sich. Wer nicht zu Fuß hinaufgehen will (etwa 40 Minuten), erreicht das Schloss mit der Kutsche – private Autos sind nicht erlaubt. Schlossführungen finden täglich statt. Tickets kann man online reservieren unter www.neuschwanstein.de.

17. Brauerei Weihenstephan

Sie beansprucht unangefochten den Titel „älteste Brauerei der Welt“, die Staatsbrauerei Weihenstephan. Mönche sollen hier schon im Jahre 1040 Bier gebraut haben. Im Biergarten mit tollem Blick über Freisings Umland lässt sich gut eine Halbe genießen. Wer mehr über die Braukunst erfahren möchte, dem sei eine Führung durch die Brauerei empfohlen. Und übrigens: Im Bräustüberl Weihenstephan wurde angeblich der Obazde erfunden.

Lesen Sie hier Teil I unserer Serie über die schönsten Ausflugstipps in unserer Region.

Meistgelesene Artikel

Coronavirus in Bayern: Familie aus Krankenhaus entlassen, aber Kinder „psychisch stark belastet“
In Bayern befand sich eine fünfköpfige Familie seit Ende Januar im Krankenhaus. Vier Personen waren mit dem Coronavirus infiziert. Jetzt gibt es gute Nachrichten.
Coronavirus in Bayern: Familie aus Krankenhaus entlassen, aber Kinder „psychisch stark belastet“
Lokale Newsletter: Hier geht es zur Anmeldung für die einzelnen Regionen
Unsere brandneuen lokalen Newsletter aus dem Merkur-Regionen informieren Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus den Landkreisen. Hier geht es zur Auswahl und …
Lokale Newsletter: Hier geht es zur Anmeldung für die einzelnen Regionen
Regionalzug kollidiert am Würzburger Hauptbahnhof mit Güterzug: Auswirkungen für Pendler
Am Würzburger Hauptbahnhof sind zwei Züge zusammengestoßen. Ein Regionalzug war mit einem Güterzug kollidiert. Der Unfall hat auch Auswirkungen für Pendler.
Regionalzug kollidiert am Würzburger Hauptbahnhof mit Güterzug: Auswirkungen für Pendler
Mann soll Mädchen (15) vor 40 Jahren ermordet haben: Nach Hammer-Wende - so geht es weiter
Vor 40 Jahren wurde ein Mädchen in Aschaffenburg ermordet. Für die Tat steht ein Mann (57) vor Gericht. Doch wie geht es nach der Hammer-Wende in dem Indizienprozess …
Mann soll Mädchen (15) vor 40 Jahren ermordet haben: Nach Hammer-Wende - so geht es weiter

Kommentare