+
Ein Nandu (Archivbild)

Ausgebüxter Nandu nach einer Woche eingefangen

Fürstenstein - Nach einer Woche in Freiheit ist ein ausgebüxter Nandu in Niederbayern eingefangen worden.

Der Laufvogel hatte in den vergangenen Tagen im Landkreis Passau immer wieder für Aufsehen gesorgt, wie die Polizei berichtete. Am Samstag wurde das Tier in einem Garten entdeckt. Einem Nandu-Experten gelang es, den hungrigen Vogel mit seiner Leibspeise anzulocken: Runkelrüben, gekochte Kartoffeln und Hundefutter. Die etwa zwei Jahre alte Nandu-Dame ließ sich daraufhin einfangen, sie wurde zunächst bei dem Fachmann untergebracht. Der eigentliche Besitzer des Tieres ist unbekannt. Mehrere Versuche, den Nandu einzufangen, waren im Laufe der Woche gescheitert. Unter anderem deshalb, weil der Vogel die Beamten mit seiner Laufgeschwindigkeit von bis zu 60 km/h problemlos habe abhängen können, berichtete die Polizei.

lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Bei einer harten Bruchlandung in Unterfranken sind der Pilot und ein Fluglehrer eines Leichtflugzeuges leicht verletzt worden. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar.
Leichtflugzeug bohrt sich beim Landen in Acker
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ungeheuerlicher Vorgang vor dem Eingang einer Diskothek in Rosenheim: Dort verprügelten mehrere in Tracht gekleidete Menschen einen Asylbewerber - anwesende Zeugen …
Asylbewerber vor Disko zusammengeschlagen - Zeugen lachen
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Beim Fällen eines Baumes ist im Allgäu ein schlimmer Unfall passiert. Ein 79-Jähriger ist getötet und ein 52-Jähriger schwer verletzt worden.
Ein Toter und ein Schwerverletzter beim Baumfällen
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3
Bei einem Arbeitsunfall auf der Autobahn 3 in der Oberpfalz ist am Sonntag ein Arbeiter einer Spezialfirma von einem Bohrgestänge am Kopf getroffen worden und gestorben.
Arbeiter stirbt bei Bohrarbeiten an der A3

Kommentare