Ausgerissene Kälber sorgen für Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr

Prien a. Chiemsee - Fünf ausgerissene Kälber haben am Samstag in Prien am Chiemsee (Landkreis Rosenheim) für einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gesorgt.

Nach Angaben der Polizeiinspektion in Prien am Chiemsee waren die Kälber von einem Bauernhof im nahe gelegenen Rimsting ausgebrochen und gefährdeten den Straßenverkehr. Nachdem der Bauer sie nicht einfangen konnte, musste die Polizei eines der Tiere erschießen. Ein zweites Kalb konnte von einem Tierarzt betäubt und nach Hause gebracht werden. Die drei anderen Kälber konnten bisi zum frühen Samstagabend noch nicht eingefangen werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rennradler verursacht Unfall und lässt Verletzte einfach liegen
Ein unbeteiligter Rennradler mischte sich am Sonntag unter die Teilnehmer eines Triathlons im Allgäu. Dabei verursachte er einen Unfall - und ließ die Verletzten einfach …
Rennradler verursacht Unfall und lässt Verletzte einfach liegen
Bahnstrecke Nürnberg - Bamberg gesperrt: Pendler brauchen Geduld
Von Mitternacht bis zum kommenden Montagmorgen 4.00 Uhr ist die Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Bamberg gesperrt. Grund dafür sind Bauarbeiten im Rahmen des …
Bahnstrecke Nürnberg - Bamberg gesperrt: Pendler brauchen Geduld
Immer mehr Kameras: Wird der Freistaat zum Überwachungsstaat?
Tausende Überwachungskameras sollen in Bayern Straftaten verhindern und den Menschen das Gefühl von mehr Sicherheit geben. Dennoch sehen viele die Ausbaupläne als …
Immer mehr Kameras: Wird der Freistaat zum Überwachungsstaat?
Chiemsee Summer zu spät evakuiert? Veranstalter wehrt sich
Das heftige Unwetter sorgte am Freitagabend beim Chiemsee Summer Festival für Chaos. Wurde das Festival zu spät abgesagt? Der Veranstalter wehrt sich in einer …
Chiemsee Summer zu spät evakuiert? Veranstalter wehrt sich

Kommentare