Ausgerissene Kälber sorgen für Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr

Prien a. Chiemsee - Fünf ausgerissene Kälber haben am Samstag in Prien am Chiemsee (Landkreis Rosenheim) für einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gesorgt.

Nach Angaben der Polizeiinspektion in Prien am Chiemsee waren die Kälber von einem Bauernhof im nahe gelegenen Rimsting ausgebrochen und gefährdeten den Straßenverkehr. Nachdem der Bauer sie nicht einfangen konnte, musste die Polizei eines der Tiere erschießen. Ein zweites Kalb konnte von einem Tierarzt betäubt und nach Hause gebracht werden. Die drei anderen Kälber konnten bisi zum frühen Samstagabend noch nicht eingefangen werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Lawinen-Ticker: Bis 30 Zentimeter Neuschnee - hier droht Lawinengefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Bis 30 Zentimeter Neuschnee - hier droht Lawinengefahr

Kommentare