Reh ausgewichen - Auto stürzt Abhang hinab

Oberstaufen/Kempten - Ein 47 Jahre alter Autofahrer ist bei Oberstaufen im Oberallgäu einem Reh ausgewichen und daraufhin mit seinem Fahrzeug etwa 50 Meter tief einen Abhang hinunter gestürzt.

Wie die Polizei in Kempten am Dienstag mitteilte, hatte der Mann am Vorabend sein Auto zunächst gegen einen Baum neben der Fahrbahn gelenkt. Auf dem unbefestigten Waldboden verlor es den Halt, stürzte in den Tobel und blieb auf dem Dach liegen. Der 47-Jährige wurde nur leicht verletzt und konnte mit seinem Handy selbst Hilfe rufen.

Das Auto war nach Polizeiangaben von der kaum befahrenen Straße aus nicht zu sehen gewesen. Der Fahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. An seinem Wagen entstand Totalschaden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrmann spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas Unerwartetes
Viele feierten den Feuerwehrmann Rudi H., der auf der A3 bei Weibersbrunn Gaffer mit Wasser abspritzte, wie einen Helden. Nun hat er wieder etwas Unerwartetes getan - …
Feuerwehrmann spritzte Gaffer mit Wasser ab - jetzt macht er etwas Unerwartetes
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Kommentare