+
Noroviren sind hochansteckend.

Fast 20 Kinder und Betreuer infiziert

Noroviren lösten Brechdurchfall im Ferienlager aus

Mödingen - Noroviren waren der Auslöser des Brechdurchfalls, an dem fast 20 Kinder und mehrere Betreuer in einem Ferienlager in Mödingen erkrankten.

Dies ergab eine behördliche Untersuchung, wie das Landratsamt Dillingen am Freitag mitteilte. Ein Kind war Ende August in einem Krankenhaus behandelt worden, bei den anderen waren die Symptome rasch abgeklungen.

Wie sich die Kinder mit dem Virus infizierten, ist nach wie vor unklar. In allen von der Lebensmittelüberwachung untersuchten Proben konnten keine krank machenden Bakterien gefunden werden. Noroviren sind hochansteckend und verursachen Magendarmerkrankungen mit Brechdurchfall.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürger werfen Justiz im Fall Peggy Schlamperei vor
Lichtenberg - Seit 16 Jahren kommen die Menschen im oberfränkischen Lichtenberg nicht zur Ruhe - Grund ist der Fall Peggy. Nun richtet eine Gruppe einen „Hilferuf“ an …
Bürger werfen Justiz im Fall Peggy Schlamperei vor
Ticker: Schnee und Glatteis machen Pendlern und Obstbauern Sorgen
München - Der erneute Wintereinbruch in Teilen Bayerns hat am Mittwochmorgen zu einigen Unfällen geführt. Hier lesen Sie, was am Vormittag auf den Straßen im Freistaat …
Ticker: Schnee und Glatteis machen Pendlern und Obstbauern Sorgen
Frauenarzt bestreitet Tötung seiner Ehefrau
Landshut - Nachdem ein Frauenarzt, der seine Frau umgebracht haben soll,  zunächst freigesprochen wurde, wird das Verfahren nun erneut aufgerollt.
Frauenarzt bestreitet Tötung seiner Ehefrau
Mord an Mutter in Freyung: Anklage gegen Freund erhoben
Passau - Die Staatsanwaltschaft Passau hat nach dem Mord an einer jungen Mutter in Freyung Anklage gegen den mutmaßlichen Täter erhoben.
Mord an Mutter in Freyung: Anklage gegen Freund erhoben

Kommentare