+
Noroviren sind hochansteckend.

Fast 20 Kinder und Betreuer infiziert

Noroviren lösten Brechdurchfall im Ferienlager aus

Mödingen - Noroviren waren der Auslöser des Brechdurchfalls, an dem fast 20 Kinder und mehrere Betreuer in einem Ferienlager in Mödingen erkrankten.

Dies ergab eine behördliche Untersuchung, wie das Landratsamt Dillingen am Freitag mitteilte. Ein Kind war Ende August in einem Krankenhaus behandelt worden, bei den anderen waren die Symptome rasch abgeklungen.

Wie sich die Kinder mit dem Virus infizierten, ist nach wie vor unklar. In allen von der Lebensmittelüberwachung untersuchten Proben konnten keine krank machenden Bakterien gefunden werden. Noroviren sind hochansteckend und verursachen Magendarmerkrankungen mit Brechdurchfall.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Wir haben unsere Lehren aus Kyrill gezogen“
München – Orkan Kyrill hat 2007 für Milliarden-Schäden und Tote in ganz Europa gesorgt. In den Wäldern Bayerns hat sich seitdem einiges getan – sie sollen künftig gegen …
„Wir haben unsere Lehren aus Kyrill gezogen“
Brand in Erlanger Arcaden: Großeinsatz der Feuerwehr
Erlangen - Ein Brand in einem Erlanger Einkaufszentrum hat am Dienstagabend einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungskräften ausgelöst. Verletzt wurde niemand.
Brand in Erlanger Arcaden: Großeinsatz der Feuerwehr
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Bad Reichenhall - Für den Mord an einem Rentner schickte ein Gericht Christoph R. für 14 Jahre hinter Gitter. Seine Mutter lebt seitdem in Angst. Sie ist …
Mutter des WM-Mörders: "Er tötet mich, wenn er rauskommt"
Staus in Bayern: Sieben Mal um die Welt
München - Warten, warten, warten. 2016 warteten die Autofahrer so oft und lange wie nie zuvor. Laut ADAC gab es einen bundesweiten Staurekord, Bayern war besonders …
Staus in Bayern: Sieben Mal um die Welt

Kommentare